Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Gewerbehof soll vermietet werden

Luckenwalde Gewerbehof soll vermietet werden

Nachdem das Unternehmen Grießbach zum Biotechnologiepark zurückgezogen ist, steht der Gewerbehof an der Beelitzer Straße wieder weitgehend leer. 1000 Quadratmeter Produktionsfläche und 400 Quadratmeter Büroräume sollen vermietet werden.

Voriger Artikel
Kicken wie die Profis
Nächster Artikel
Goldene Palmen unter dicken Staubkrusten

Der Gewerbehof an der Beelitzer Straße steht wieder weitgehend leer und zur Vermietung bereit.

Quelle: Elinor Wenke

Luckenwalde. Ein auffälliges Banner am Luckenwalder Gewerbehof in der Beelitzer Straße signalisiert: Die städtische Immobilie ist wieder einmal neu zu vermieten.

Das Luckenwalder Unternehmen Grießbach Feinmechanik hatte fünf Jahre lang 1400 Quadratmeter Gewerbefläche an der Beelitzer Straße in Beschlag genommen, weil es an seinem Hauptstandort im Biotechnologiepark aus allen Nähten geplatzt war und dort einen Erweiterungsbau plante. Von vornherein stand fest, dass es sich beim Standort im Gewerbehof nur um eine Übergangslösung handeln würde.

Der Palazzo ist der denkmalgeschützte Teil der ehemaligen Likörfabrik „Falckenthal“

Der Palazzo ist der denkmalgeschützte Teil der ehemaligen Likörfabrik „Falckenthal“. Dort stehen 400 Quadratmeter Bürofläche zur Vermietung.

Quelle: Elinor Wenke

„Der Mietvertrag läuft offiziell bis zum 31. August“, sagt Stephan Gruschwitz, Leiter des städtischen Wirtschaftsförderungsamtes, „aber der Betrieb ist vor wenigen Tagen ausgezogen.“ So stehen rund 1000 Quadratmeter in der Produktionshalle und 400 Quadratmeter Bürofläche im sogenannten Palazzo, dem denkmalgeschützten Teil der ehemaligen Likörfabrik auf dem Gelände, zurzeit leer und für neue Interessenten zur Verfügung.

„Die 1000 Quadratmeter Produktionsfläche sind variabel aufteilbar, optimalerweise zu zwei Dritteln und einem Drittel“, erklärt Gruschwitz. Auch die Bürofläche sei teilbar. „Zwei bis drei Mieter können wir uns durchaus vorstellen, aber zu kleinteilig sollte es nicht werden“, so Gruschwitz weiter.

Produzierendes Gewerbe gewünscht

Was die neuen Mieter und ihre Gewerbebranchen betrifft, zeigt sich die Stadt relativ flexibel. „Wir sind offen für alle Bewerber“, sagt Gruschwitz, schränkt aber ein: „Es sollte möglichst produzierendes Gewerbe sein und den Konditionen eines geförderten Gewerbeobjektes entsprechen.“ Der Luckenwalder Gewerbehof war im Jahr 2006 mit 4,5 Millionen Euro aus dem europäischen Urban-Programm gefördert worden. Ursprüngliches Anliegen war es, vor allem Existenzgründern eine Plattform mit günstigen Konditionen zu bieten.

So gestalten sich die Gewerbemieten laut Gruschwitz auch heute noch zwar marktüblich, aber durchaus moderat: „Unser Netto-Kalt-Mietpreis liegt bei fünf Euro pro Quadratmeter für die Produktionshalle und bei sieben Euro für die Büroräume.“ Dass einheimische Firmen lediglich ihren Sitz in die Beelitzer Straße verlegen und am ursprünglichen Standort Leerstand hinterlassen, ist laut Gruschwitz nicht im Interesse der Stadt. Nach seiner Fertigstellung 2006 war der Gewerbehof immer wieder in die Kritik geraten, weil er teurer als geplant wurde, sich nur zögerlich Unternehmen ansiedelten oder die Fluktuation groß war.

Teilflächen sind derzeit belegt

Gänzlich leer steht die Gewerbe-Immobilie derzeit nicht. In der kleineren Produktionshalle an der Trebbiner Straße hat das Unternehmen Hildebrandt und Götze seit Jahren 400 Quadratmeter Produktionsfläche im Erdgeschoss sowie Sozial- und Büroräume im Obergeschoss angemietet. Zudem bewirtschaftet eine Ein-Mann-Firma eine kleine Fläche an der Beelitzer Straße.

Neue Bewerber hätten schon ihr Interesse signalisiert. „Es gab zwei bis drei Anrufe und auch Anfragen per E-Mail; mit den Interessenten sind wir im Gespräch“, sagt Gruschwitz. Unter Dach und Fach ist also noch nichts.

Anfragen per E-Mail an
wifoe@luckenwalde.de oder telefonisch unter 0 33 71/67 22 47.

Von Elinor Wenke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg