Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Gig für einen guten Zweck
Lokales Teltow-Fläming Gig für einen guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 01.09.2015
Die Gruppe Tonfall unter Leitung von Matthias Wacker (r.). Quelle: Hahn
Anzeige
Märtensmühle

Die Idee hatte das Potsdamer Saxofonquartett „Meier’s Clan“, zu dem auch Matthias Wacker gehört. In Potsdam gaben die Musiker bereits ein Benefizkonzert mit 600 Gästen. Und weil es so gut ankam, wurde überlegt, hier in der Region etwas Ähnliches ins Leben zu rufen. Und so werden 50 Saxofonisten für einen guten Zweck spielen. Am 20. September 2015 findet dieses ganz besondere Konzert in der Jakobikirche in Luckenwalde statt.

Der Rotary Club Koster Zinna hat dieses Konzert initiiert und gefördert und wird mit dem Erlös des Konzertes den Verein der Kindernothilfe und den Förderverein Jakobikirche e.V. unterstützen. Seit 1959 engagiert sich die Kindernothilfe in 29 Ländern für Not leidende Kinder und fördert Entwicklungsprojekte und leistet humanitäre Hilfe. „Die Spenden, die bei diesem Konzert gesammelt werden, kommen der Aktion „1+3=4“ zu Gute.

Das bedeutet, dass zu jedem gespendeten Euro öffentliche Geldgeber drei Euro dazugeben und ihre Spende somit vervierfacht wird, erklärt Matthias Wacker. Ein Teil der Erlöse wird als Spende an der Förderverein der Jakobikirche übergeben, der sich für die Renovierung der Jakobikirche Luckenwalde engagiert. Zurzeit sind es die historischen Glasmalerei-Fenster, die dringender Renovierung bedürfen.

Die Musiker des Saxofonensembles „Meier´s Clan“ um Matthias Wacker, die Gruppe „TonFall“, Schüler der Kreismusikschule Teltow-Fläming, und weiterer Musikschulen des Landes Brandenburg bereiten sich schon intensiv auf dieses Benefizkonzert vor und werden mit viel Engagement, Spielfreude, sowie einer Portion Humor, ein einmaliges Konzert geben.

Ein bunter Mix aus verschiedenen Musikrichtungen verspricht gute Unterhaltung. Jazz, Pop, Film- und Kirchenmusik, präsentiert von einzelnen Spielern, von Duetten, kleineren Ensembles und von 50 Saxofonen, bieten den Besuchern Abwechslung und zeigen die vielfältigen Möglichkeiten des musikalischen Ausdrucks des Saxofons.

Karten: Das Konzert beginnt am 20. September, um 17 Uhr. Ab 15 Uhr lädt der Förderverein zu Kaffee und Kuchen vor oder in der Kirche ein. Die Karten sind zum Preis von 12 Euro (Kinder bis 16 Jahre frei) an der Abendkasse und im Vorverkauf in den Buchhandlungen Kaim, Luckenwalde, Breite Straße 18, und Jüterbog, Pferdestraße 46, sowie im Schuhhaus Salmann, Luckenwalde, Breite Straße 28, und Jüterbog, Zinnaer Straße 21 ,erhältlich.

Von Margrit Hahn

Der Luckenwalder Solarmodulproduzent Smart Energy errichtet unweit seines Firmensitzes ein weiteres Solarfeld. Weil dort ein Bodendenkmal ausgewiesen ist und eine Hochspannungsleitung darüber verläuft ist es zu anderen Zwecken nicht nutzbar. Die Stadt kann aus dem Verkaufserlös für das restliche nutzbare Gelände des dortigen Industrie- und Gewerbegebiets weiter erschließen.

01.09.2015
Teltow-Fläming Not-Entscheidung in Großbeeren - Nur Platz-Teilung sichert Hortbetreuung

Betreuungsnotstand für Hortkinder in Großbeeren – die Zuzugsgemeinde ist zu unüblichen Ideen gezwungen: Platz-Sharing. Vor den Ferien 200 Kinder, nach den Ferien 226 in einem für 140 Plätze gebauten Haus... Zwei Tage vor Schulstart rechnet man im Rathaus Betreuungszeiten zu ganzen Plätzen zusammen. Nur so gibt es aus Potsdam die nächste Sondergenehmigung.

31.08.2015
Brandenburg Kirchenjugend besucht Flüchtlinge - Dramatische Geschichten der Flüchtlinge

Die Seele ist verwundet – Ephrem ist Flüchtling. Was er in der Sahara gesehen hat, ist dramatisch. Als er seine Geschichte erzählt, bricht ihm die Stimme weg. Jugendliche des Kirchensprengels Blankenfelde hören ihm zu, mitten im Übergangswohnheim Großbeeren. Dort bereiten sie gemeinsam einen Gottesdienst zum Thema „Flucht“ vor.

28.08.2015
Anzeige