Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Wie man im Museum übernachten kann
Lokales Teltow-Fläming Wie man im Museum übernachten kann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 14.10.2018
Der Schlafwürfel von Sleeperoo steht seit kurzem in Glashütte. Quelle: Tourismusverband Fläming
Glashütte

Ab sofort können Touristen im Museum Galshütte übernachten. Möglich macht das ein mobiler Schlafwürfel namens „Sleeperoo“, der vor kurzem auch in der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ vorgestellt wurde. Der Würfel steht vorerst bis April 2019 im Obergeschoss des Museums. Sleeperoo bietet solche Erlebnisübernachtungen an unterschiedlichen Plätzen an und verlegt seine Schlafwürfel dafür von Zeit zu Zeit von einem Ort zu einem anderen.

Museumsleiter: Einzigartiges Ergebnis

Glashütte ist ein schützenswerter Ort, den wir mit viel Aufwand bewahrt haben“, sagte Museumsleiter Georg Goes. „Seit einiger Zeit laden wir regelmäßig zu Hüttenabenden ein und freuen uns, dass wir mit dem Cube, auch Schlafwürfel genannt, von Sleeperoo ein weiteres Event anbieten können, den Ort auf einzigartige Weise zu erleben.“

1,60 Meter breite Liegefläche

Der Schlafwürfel bietet mit einer 1,60 Meter breiten Liegefläche Platz für zwei Personen und ein Kleinkind. Zur Ausstattung gehören Decken, Kissen in verschiedenen Härtegraden und Matratzen, LED-Beleuchtung und ein Paket mit einer kleinen Auswahl an Snacks und Getränken. Durch Fenster können die Besucher die Dauerausstellung des Museums sehen. Bei Bedarf lassen sich diese Fenster auch mit Stoffbahnen verdunkeln.

Tourismusverband: Nachhaltiges und kreatives Übernachtungskonzept

Der Geschäftsführer des Tourismusverbands Fläming, Daniel Sebastian Menzel, ist glücklich über die Attraktion: „Wir freuen uns, dass wir als erste Reiseregion in Brandenburg eine Sleeperoo-Kooperation anbieten können“, sagte er. „Das nachhaltige und kreative Übernachtungskonzept passt hervorragend zum Museumsdorf Baruther Glashütte.“

Gebucht werden kann die Übernachtung über die Internetseite von Sleeperoo, www.sleeperoo.de

Von Carsten Schäfer

Kreisarchäologe Stefan Pratsch versucht derzeit ein wenig Licht in die Geschichte Kaltenborns zu bringen. Am Mittwoch begann er mit der Grabung in der örtlichen Dorfkirche.

14.10.2018

Wer genügend Selbstvertrauen hat, meistert das Leben leichter. Die Kinderfreizeit im Zagelsdorfer Missionswerk will helfen, dafür die Grundlagen zu schaffen.

10.10.2018

Die Spendenaktion „Danke Feuerwehr“ läuft noch bis Ende Oktober. Mit einer originellen Idee haben sich nun auch die Azubis der Luckenwalder Schule für Gesundheitsberufe daran beteiligt.

13.10.2018