Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Gleich drei Weihnachtsmärkte in Jüterbog
Lokales Teltow-Fläming Gleich drei Weihnachtsmärkte in Jüterbog
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 14.11.2015
Im Advent bietet Jüterbog gleich drei Märkte an. Quelle: Depot
Anzeige
Jüterbog

Besinnlich und erlebnisreich wird die Adventszeit in diesem Jahr in Jüterbog. Nachdem die Stadtverwaltung keinen Markt mehr ausrichtet und die Veranstalter des vergangenen Jahres ihren „Winterzauber“ nicht wiederholen werden, gibt es gleich mehrere Angebote, die die Leute hinter dem Ofen hervorlocken sollen. Konkurrenz liegt allen Initiatoren jedoch fern.

Zum Auftakt gibt der Jüterboger Stadtchor am ersten Advent im Kulturquartier ein Wunsch-Weihnachtskonzert. Der zunächst für zwei Wochenenden geplante Waldweihnachtsmarkt auf dem Wasserturmberg findet vom 3. bis 6. Dezember, dem zweiten Advent, statt. Die evangelische Kirche hat sich mit dem Verein Jute Bürger zusammengetan und organisiert den „Advent der Begegnung“ am 13. Dezember, zeitgleich mit dem Klingenden Adventsmarkt in Kloster Zinna. Händler und Wirte haben sich darauf geeinigt, am vierten Adventssonntag ihre Geschäfte zu öffnen, Kutschfahrten anzubieten und ein gemeinsames Singen vor dem Rathaus zu organisieren. Im Kulturquartier werden derweil alte Defa-Märchenfilme gezeigt.

Dass die Kirche sich nun doch zu größerem Aufwand durchgerungen hat, liegt an den Jüterbogern. „Übers Jahr hinweg wurden wir immer wieder gefragt, ob ein Adventsmarkt stattfindet“, berichtet Pfarrer Bernhard Gutsche, „wir machen im Advent sowieso immer etwas für die Gemeinde und hatten uns schon ein kleines besinnliches Programm überlegt.“

Dann kam der Kontakt mit dem Verein Jute Bürger zustande, die wegen der angespannten Diskussion zur Flüchtlingsproblematik über eine Begegnung mit Asylbewerbern nachdachten. Die Kirche, die Flüchtlingshilfe Jüterbog und die Juten Bürger planen nun seit drei Wochen den „Advent der Begegnung“. „Es gibt viele Angebote, die wir sortieren mussten“, erklärt Pfarrer Gutsche. Noch in dieser Woche soll das Programm endgültig feststehen.

Als Termin für das Programm in der Nikolaikirche standen die ersten drei Wochenenden zur Auswahl, eben weil man keinem anderen Veranstalter in die Quere kommen wollte und der vierte Advent für die Kirchenleute schon mit vielen Verpflichtungen belegt ist. Darüber sind die Organisatoren des Klingenden Adventsmarktes in Kloster Zinna zwar nicht besonders glücklich, doch alle hoffen, dass sich viele Jüterboger am dritten Advent den Besuch beider Märkte vornehmen. Ein Busshuttle ist im Gespräch.

Von Martina Burghardt

Dahme-Spreewald Überschuss von 4,5 Millionen Euro - Teltow-Fläming bringt Haushalt 2016 ein

Der von Kreiskämmerer Johannes Ferdinand eingebrachte Haushaltsplanentwurf für 2016 sieht einen Überschuss von 4,5 Millionen Euro vor. Damit kann wieder ein Teil der Schulden abgebaut und somit die Haushaltssicherung fortgesetzt werden. Dies soll laut Plan bis 2022 abgeschlossen sein. Doch Ferdinand rechnet bereits 2017 damit, aus den roten Zahlen heraus zu sein.

14.11.2015
Teltow-Fläming 4,1 Millionen-Euro-Bauwerk ist fertig - Freie Fahrt über Mückendorfer Bahnbrücke

Seit Dienstag rollt der Verkehr über die neue Mückendorfer Bahnbrücke. Fristgerecht wurde das rund 4,1 Millionen Euro teure Bauwerk fertig. In einer Woche soll auch die rund 3,1 Millionen Euro teure Lindenbrücker Straßenüberführung befahrbar sein. Bei den Brücken handelt es sich um zwei von 20  im Zuge des Ausbaus der Bahnstrecke Berlin-Dresden geplanten Überführungen.

14.11.2015

Er ist wieder in Brandenburg! Silvio S., der mutmaßliche Mörder von Elias (6) und Mohamed (4) ist  Anfang der Woche in die Justizvollzugsanstalt Brandenburg an der Havel verlegt worden. Dort sitzt er in einer Einzelzelle, denn man möchte Übergriffen vorbeugen. Unterdessen wurde der Entführer einem Psychiater vorgestellt.

11.11.2015
Anzeige