Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Großbeeren Gedenkturm wieder geöffnet
Lokales Teltow-Fläming Großbeeren Gedenkturm wieder geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:19 30.04.2018
Martina Glasmacher von der Gemeindeverwaltung Großbeeren übergibt den Turmschlüssel an Roger Staenicke (r.) Quelle: Marina Ujlaki
Anzeige
Großbeeren

Den Turmschlüssel, einen Stapel frischgedruckter Eintrittskarten und diverses Info-Material erhielten am Freitag die ehrenamtlichen Betreuer für den Gedenkturm in Großbeeren. Die „Turmwächter von Großbeeren“, wie sie sich selbst scherzhaft nannten, sichern in den kommenden Wochen die Öffnungszeiten ab.

Turmbetreuer wechseln sich ab

Während Regina Clausnitzer, Astrid und Jörg Hustan, Uwe Kober und Rolf Sahrmüller schon in der vorigen Saison dabei waren, bekommen sie nun mit fünf weiteren Helfern Verstärkung. Detlef Lenz, Albert Pöhler, Roger Staenicke, Dirk Steinhausen und Jürgen Wollschläger gehören nun ebenfalls zu den ehrenamtlichen Turmbetreuern und wechseln sich regelmäßig ab, damit der Gedenkturm und das kleine Museum mit der Dauerausstellung zu den geschichtlichen Ereignissen rund um Großbeeren von Mai bis September an zwei Sonntagen im Monat sowie zu größeren Veranstaltungen für interessierte Besucher geöffnet werden kann.

Öffnungszeiten des Turms

Der Turm ist an folgenden Tagen geöffnet, Öffnungszeiten sind 15 bis 18 Uhr, wenn nicht anders angegeben:

13. Mai (14 bis 18 Uhr), 27. Mai, 10. Juni, 17. Juni (14 bis 18 Uhr), 24. Juni, 8. Juli, 22. Juli, 12. August, 24. August (205. Siegesfest, 18 bis 21 Uhr), 25. August (Siegesfest, 10 bis 20 Uhr), 26. August (Siegesfest, 10 bis 18 Uhr), 9. September (14 bis 18 Uhr) 15. September (16 bis 19 Uhr), 23. September

Mit seinen 32 Meter Höhe ist der Gedenkturm in der Ortsmitte der Gemeinde nicht zu übersehen und ein beliebtes Ausflugsziel. Wer sich nicht scheut, die 137 Stufen bis zur Aussichtsplattform zu erklimmen, wird bei schönem Wetter mit einer wunderschönen Aussicht weit ins Land und in die Hauptstadt Berlin belohnt.

Turm wurde 1913 gebaut

Erbaut wurde der Turm zum 100. Jahrestag der „Schlacht bei Großbeeren“ 1913 durch den damaligen Kreis Teltow. Mit diesem Gefecht am 23. August 1813, in deren Verlauf es den preußischen Truppen unter General von Bülow und ihren Verbündeten gelang, die Truppen Napoleons hier vor den Toren Berlins zurückzuschlagen und dadurch die erneute Besetzung der preußischen Hauptstadt zu verhindern, wurde Geschichte geschrieben.

Geschichte wird lebendig vermittelt

Für die Großbeerener Bankfachwirtin Astrid Hustan, die schon im vorigen Jahr ehrenamtlich als Turmbetreuerin dabei war, übt das Wahrzeichen bei jedem Wetter und jedem Licht eine Faszination aus.

Unternehmensberater Roger Staenickeist seit vielen Jahren in Großbeeren zu Hause. „Hier wird Geschichte lebendig vermittelt. Ich lebe gerne im Ort und möchte nicht nur nehmen, sondern auch was zürückgeben“, begründet er sein Engagement.

Von Marina Ujlaki

Königs Wusterhausen Baustellen bei S-Bahn und Regionalbahnen - Bahnverkehr eingeschränkt

Fahrgäste von S-Bahn und Regionalzügen in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald müssen sich in den nächsten Tagen auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Grund sind Baustellen.

26.04.2018
Großbeeren Unfall bei Diedersdorf - Skoda landet im Straßengraben

Bei einem Unfall zwischen Birkholz und Diedersdorf hat sich am Montagmittag ein Skoda überschlagen und ist im Graben gelandet. Der Fahrer wurde verletzt.

23.04.2018

So schnell wie möglich soll der Vertrag für das diesjährige Siegesfest in Großbeeren abgeschlossen werden. Der Gemeinderat bestimmte auch den Ausrichter.

24.04.2018
Anzeige