Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Großbeeren Jäger fordern aktives Wolfsmanagement
Lokales Teltow-Fläming Großbeeren Jäger fordern aktives Wolfsmanagement
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 31.05.2018
Robert Franck, der Wolfsbeauftragte im Präsidium des Landesjagdverbands, spricht zu den Delegierten. Quelle: Marina Ujlaki
Diedersdorf

Etwa 200 Delegierte aus den Jagdverbänden und Kreisjagdverbänden des Landes Brandenburg sind am vergangenen Wochenende der Einladung des Landesjagdverbandes zur 30. Delegiertenkonferenz auf Schloss Diedersdorf gefolgt.

Wolf im Visier

Wesentlicher Beschluss der Delegierten, der mit nur zwei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen angenommen wurde, war die Aufforderung an die Brandenburger Landesregierung in Potsdam, ein aktives Wolfsmanagement einzuführen, das auch eine Bestandsregulierung beinhaltet. „Der Wolf ist in den Katalog der bejagbaren Arten aufzunehmen und eine Jagdzeit festzusetzen. Die Landesregierung wird zudem aufgefordert, sich bei der Bundesregierung für die Herabstufung des Schutzstatus des Wolfes einzusetzen“, erklärte der Wolfsbeauftragte im Präsidium des Landesjagdverbands, Robert Franck.

Der Präsident des Landesjagdverbands Dirk-Henner Wellershoff sprach vor den Delegierten auf Schloss Diedersdorf. Quelle: Marina Ujlaki

Weitere Themen

Das weitere bestimmende Thema der Konferenz, das sich durch viele Reden, unter anderem der von Stefan Ludwig (Linke), Minister der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz, zog und auch Bemerkungen und Fragen von Delegierten bestimmte, war der drohende Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest. Der Präsident des Landesjagdverbands Dirk-Henner Wellershoff sprach sich noch einmal nachdrücklich für die landesweite Stützung des Fleischmarktpreises für das Wildbret von Schwarzwild aus, wie es der Landkreis Dahme-Spreewald in jüngster Vergangenheit vorgemacht hatte.

Die Delegierten des Landesjagdverbandes bei der Abstimmung. Quelle: Marina Ujlaki

Vogelsänger zu Gast

Jörg Vogelsänger (SPD), Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft im Land Brandenburg, stieß gegen Ende der Konferenz zur Versammlung dazu und eröffnete anschließend mit Präsident Dirk-Henner Wellershoff das zweitägige Jägerfest und die Landeshegeschau auf Schloss Diedersdorf.

Von Marina Ujlaki

Spitzenleistungen liefert Springreiterin Charlotte Höing seit Jahren ab. Am Wochenende will sich die Großbeerenerin beim „Preis der Besten“ in Warendorf für die Europameisterschaft empfehlen.

28.05.2018

Für eine Reality-TV-Serie tauschte die Familie von Schloss-Diedersdorf-Inhaber Thomas Worm eine Woche ihr Leben mit einer Altenpflegerin. Am Mittwoch war Premiere.

27.05.2018

An der Großbeerener Grundschule gibt es in dieser Woche wenig Unterrich: Statt dessen steht ein Sportfest auf dem Programm.

27.05.2018