Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Großbeeren Kritik an Umsetzung von Tempo 30
Lokales Teltow-Fläming Großbeeren Kritik an Umsetzung von Tempo 30
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:45 20.04.2018
Das Tempo-30-Schild vor der Schule in Großbeeren sorgt für Irritationen. Quelle: foto: privat
Großbeeren

Die Tempo-30-Zonen vor der Schule und dem Seniorenheim in Großbeeren sorgen für Unverständnis bei der örtlichen CDU – die sich eigentlich für die Einrichtung der Tempolimits eingesetzt hatte. Doch die Umsetzung durch die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises irritiert die christdemokratischen Kommunalpolitiker. Denn vor dem Altersheim gilt Tempo 30 von 6 bis 22 Uhr, vor der Schule nur montags bis freitags von 6 bis 17 Uhr. „Das verwirrt nicht nur die Verkehrsteilnehmer, sondern es werden scheinbar auch die vielen sportlichen Aktivitäten der Kinder am späten Nachmittag und am Wochenende in der Mehrzweckhalle auf dem Schulgelände ignoriert“, so Adrian Hepp, der CDU-Fraktionsvorsitzende in der Gemeindevertretung.

Straßenverkehrsamt: Beschränkung zu normalen Nutzungszeiten

Das Straßenverkehrsamt des Landkreises verweist auf die Straßenverkehrsordnung. Diese ermögliche seit Ende 2016 die vereinfachte Anordnung von Tempo 30 vor sogenannten sensiblen Einrichtungen an Hauptverkehrsstraßen, das sind vor allem Kitas, Schulen oder Seniorenheime. Ziel sei es, die Verkehrssicherheit zu erhöhen. „Bei Schulstandorten orientiert sich deshalb die zeitliche Geltungsdauer der Verkehrsbeschränkung am Schulbetrieb – also an den regelmäßigen Unterrichtszeiten“, so Hubert Gosenick, der Leiter des Straßenverkehrsamtes. Natürlich könnten Räume wie Sporthallen auch für außerschulische Zwecke werden – dies habe jedoch nichts mit dem eigentlichen Schulbetrieb zu tun. Bei Alten- und Pflegeheimen orientiere sich das Amt an den allgemeinen Nachtruhezeiten. Generell weist er darauf hin, dass man bei Kindern und älteren Menschen sowieso vorsichtig fahren müsse.

Seit 2016 diskutiert die Gemeinde über ein weitergehendes Tempolimit, das im Lärmaktionsplan gefordert wurde.

Von Carsten Schäfer

An einer Tankstelle in Großbeeren ist ein Kleintransporter mit einem Lkw zusammengestoßen. Der Fahrer hatte den Lkw übersehen.

13.04.2018

Ein Sattelzug hat am Samstagmorgen auf der L40 in Großbeeren seinen Auflieger verloren. Die Straße musste für drei Stunden teilweise gesperrt werden.

10.04.2018

Eine Initiative sammelt nach Kartell-Strafen wegen Preisabsprachen die Ansprüche Geschädigter. Auch hiesige Logistiker und Spediteure beteiligen sich.

10.04.2018