Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Großer Auftritt für Chor mit Flüchtlingskindern
Lokales Teltow-Fläming Großer Auftritt für Chor mit Flüchtlingskindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 15.01.2016
Kirchenkantor Johannes Rathgeber hat am Freitag noch einmal mit den Schülern für das Konzert im Mönchenkloster geprobt. Quelle: Peter Degener
Anzeige
Jüterbog

Kinderlieder aus der ganzen Welt hat der Dahmer Kantor Johannes Rathgeber im Rahmen einer Masterarbeit für ein neunköpfiges Ensemble arrangiert. Damit die Arbeit nicht bloße Theorie bleibt, wird sie am Sonnabend in ein Konzert verwandelt. Und weil es sich um Kinderlieder handelt, sind fast 50 Kinder aus Jüterbog und Dahme als Chor dabei. Auch Flüchtlingskinder aus der Unterkunft Quellenhof singen gemeinsam mit Schülern und Musikern.

Die dritte und vierte Klasse der evangelischen Grundschule in Jüterbog, sowie einige Kinder aus Dahme haben seit September die Lieder aus ganz unterschiedlichen Sprachen mit ihren Musiklehrerinnen und dem jungen Kantor einstudiert. In dem einstündigen Konzert werden unter anderem Lieder aus Frankreich, Mazedonien, Lettland, Neuseeland, Nordamerika, Südafrika und dem Libanon aufgeführt. Das Konzert im Jüterboger Kulturquartier Mönchenkloster beginnt am Sonnabend um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Von Peter Degener

Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 15. Januar - 27-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Ein 27-Jähriger Mann ist bei einem Unfall auf der Landstraße 741 bei Wiepersdorf so schwer verletzt worden, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Berliner Klinik geflogen werden musste. Er war in einer Rechtskurve von der Straße gerutscht und gegen einen Baum geprallt.

15.01.2016

Die Polizei sucht einen Betrüger, der im Oktober in Luckenwalde eine Rentnerin um 400 Euro gebracht hat. Der Mann hatte sich als Mitarbeiter der Rentenversicherung ausgegeben und eine Nachzahlung gefordert.

15.01.2016

Sieht man auch nicht alle Tage: ein Welttorhüter an der Tankstelle in Großbeeren. So jedoch geschehen am Mittwoch. Dort stand Manuel Neuer völlig entspannt an der Zapfsäule. Ein Moment, den der Tankstellebetreiber unbedingt ausnutzen wollte, um seinen Kindern eine große Freude zu bereiten.

15.01.2016
Anzeige