Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Grüne fordern besseren Brandschutz im Stall

Frankenförde (Teltow-Fläming) Grüne fordern besseren Brandschutz im Stall

Die Ermittlungen zur Ursache des verheerenden Feuers in einem großen Schweinestall in Frankenförde (Teltow-Fläming) laufen noch. Doch schon wird erste Kritik laut. Die Grünen fordern einen besseren Brandschutz in solchen Anlagen und sehen vor allem die Behörden bei der Umsetzung in der Pflicht.

Voriger Artikel
Segelflieger beenden Wettkampf – vorzeitig
Nächster Artikel
Handwerkermangel verzögert Großprojekte

Brand am Montagabend in Frankenförde.

Quelle: Margrit Hahn

Frankenförde. Nach dem Großbrand in der Schweinemastanlage in Frankenförde am Montag, bei dem 2600 Tiere verendeten, melden sich erste kritische Stimmen. Die Landtagsfraktion der Grünen fordert die Behörden zu strengeren Brandschutzauflagen auf.

Grüne: Rettung der Tiere muss möglich sein

Der landwirtschaftspolitische Sprecher, Benjamin Raschke, sagt: „Jedes Jahr sterben in Brandenburg Tiere bei Stallbränden. Das Gesetz, die Brandenburger Bauordnung, sagt klar: Die Ställe müssen so beschaffen sein, dass eine Rettung der Tiere möglich ist. Offenbar wird das Gesetz nicht ausreichend umgesetzt.“ Er führt weitere Beispiele aus den vergangenen drei Jahren an, bei denen Nutztiere bei Bränden starben. „Wir dürfen nicht billigend in Kauf nehmen, dass immer wieder Tiere nicht rechtzeitig gerettet werden können. Nicht nur der Tod der Tiere, sondern auch die emotionalen und finanziellen Folgen für die Bauern machen jeden Brand zur Tragödie. Das muss nicht sein“, fügt er hinzu.

Einsatzleiter: Unternehmen ohne Brandmeldeanlage

Wie Einsatzleiter Mathias Richter von der Gemeinde Nuthe-Urstromtal auf MAZ-Anfrage mitteilt, untersteht die Überprüfung des Brandschutzes in Unternehmen dieser Größenordnung der Brandschutzdienststelle des Landkreises Teltow-Fläming. „Welche Anforderungen und Vorkehrungen zum Brandschutz notwendig sind und dem Betreiber auferlegt werden, ist ebenfalls im Zuständigkeitsbereich der Brandschutzdienststelle. Eine Brandmeldeanlage gibt es in diesem Unternehmen nicht“, sagt Richter. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der Kripo sind nicht abgeschlossen.

Feuerwehr bietet Beratung an

„Als Vorkehrungen bezüglich des Brandschutzes werden die Feuerwehren der Gemeinde dem Unternehmen beratend zur Seite stehen. Es werden zusammen Feuerwehrpläne erstellt und Ausbildungsmaßnahmen durchgeführt“, sagte Richter.

Von Margrit Hahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg