Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Harmonischer Wechsel der Instrumente
Lokales Teltow-Fläming Harmonischer Wechsel der Instrumente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 19.11.2015
Elizabeth Balmas und Juliane Sailer im Jüterboger Kulturquartier. Quelle: Victoria Barnack
Anzeige
Jüterbog

Die Jüterboger Kammermusiken sind mittlerweile zum festen Bestandteil des Veranstaltungsplans der Flämingstadt geworden. Zu mehr als einer Handvoll Konzerten lädt das Kulturquartier im Mönchenkloster alljährlich. Einmal im Monat erklingen dann in dem alten Gebäude Werke von Bach, Vivaldi und anderen Virtuosen. Am Sonnabend fand das zweite Anrechtskonzert der Spielzeit 2015/2016 statt.

Unter dem Titel „Kammermusik vom Feinsten“ traten die beiden Musikerinnen Elizabeth Balmas und Juliane Sailer auf. Sie wurden vom Vater der Pianistin Sailer vorgestellt, der auch Informationen zu den gespielten Stücken gab. Ob mit dem Motto des Konzerts die beiden Interpretinnen selbst oder doch die Werke, die sie vortrugen, gemeint waren, verriet er allerdings nicht.

Eröffnet wurde das Programm mit einer Sonate des österreichischen Komponisten Franz Schubert. Was sich hinter dem Titel „Arpeggione-Sonate“ verbirgt, erklärte Till Sailer: „Die Sonate wurde für das etwas unbekannte Instrument Arpeggione geschrieben“, sagte er, „arpeggire bedeutet, Akkorde zu machen.“ Seine Tochter am Klavier wurde allerdings von der Viola begleitet, einem weitaus bekannteren Instrument. Gespielt wurde sie von Elizabeth Balmas, die Till Sailer vor allem für ihre Vielseitigkeit lobte. „Sie kann auf ihren Konzerten problemlos zwischen Bratsche und Violine wechseln“, berichtete er, „das können nur wenige.“ Auch am Sonnabend spielte Balmas beim folgenden Scherzo von Johannes Brahms nicht mehr die Viola, sondern wechselte zur Violine. Das Talent ist der Französin, die neben Berlin auch in Paris beheimatet ist, allerdings nicht über Nacht zugeflogen. „Elizabeth Balmas hat ihr Examen am Pariser Conservatoire National Superieur bereits mit 14 Jahren gemacht“, erklärte Till Sailer. Wer das Konzert der Musikerin verpasst hat, bekommt im Dezember eine neue Chance: beim Adventskonzert der Jüterboger Kammermusiken am 12. Dezember im Kulturquartier mit dem Ensemble „Canto e Corde“ aus Berlin.

Von Victoria Barnack

Teltow-Fläming Nuthe-Urstromtal ehrt 66 Feuerwehrleute - Brandbekämpfer, Retter und Dienstleister

749 Einwohner von Nuthe-Urstromtal engagieren sich in 21 Löschgruppen oder der Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr. 66 von ihnen wurden am Freitagabend für jahrzehntelange treue Dienste geehrt. Hinter den aktiven Brandschützern liegt ein Jahr mit besonders vielen Einsätzen.

19.11.2015
Teltow-Fläming Karneval in Woltersdorf - Garde und Kusswalzer

Volles Haus gab es bei der ersten Festveranstaltung der „Urstromtaler“ in Woltersdorf in dieser Saison. Die Garde „Nutheperlen“ zeigte ihr Können ebenso wie die Kleinen von der „Mini-Garde“. Zum Höhepunkt gab es den traditionellen Kusswalzer des Prinzenpaares.

19.11.2015
Teltow-Fläming Desirée Nick in Langenlipsdorf - Spitze Zunge liest aus Büchern

Eigentlich ist sie professionelle Ballett-Tänzerin, aber die meisten Leute dürfte die Berliner Entertainerin Desirée Nick aus dem Dschungelcamp oder von ihren Bühnenprogrammen kennen. Am Sonnabend machte sie Halt in Langenlipsdorf und amüsierte das Publikum mit persönlichen Geschichten.

19.11.2015
Anzeige