Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Heißer Tanz in den Mai
Lokales Teltow-Fläming Heißer Tanz in den Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 05.05.2018
Vor dem Entzünden des Lagerfeuers durften die Kinder Fackeln unter Feuerwehrschutz durch den Ort tragen. Quelle: K. Schubert
Wiesenhagen

Am Montagabend ging es heiß her in der kleinen Gemeinde Wiesenhagen. Am Vorabend des Tags der Arbeit wurde im Trebbiner Ortsteil die zweite Walpurgisfeier mit Fackellauf zur Festwiese veranstaltet. Die Feierlichkeiten wurden von der ansässigen freiwilligen Feuerwehr organisiert und überwacht. „Dadurch, dass alle morgen frei haben, können sie das Fest so richtig genießen“, sagte Ortswehrführer Rainer Illesch. Auch über das ideale Wetter freute er sich: „Es ist fast windstill, das ist gut.“

Der Umzug mit den Fackeln, mit denen das Walpurgisfeuer entflammt werden sollte, war insbesondere für den Nachwuchs ein Highlight. Mehrere Familien und Schaulustige nahmen an dem Umzug quer durch das Dorf teil, einige Autos mussten dafür angehalten werden. Stolz trugen die Kleinen die lodernden Fackeln in ihrer Hand, streng überwacht von den Feuerwehrleuten. Von diesen hielten sich bis zu 20 für einen eventuellen Zwischenfall bereit, alles verlief jedoch friedlich. Danach wurde gegrillt, getanzt und geschwatzt.

Abend der Begegnungen

Während die Männer der Ortsfeuerwehr Steaks und Würstchen auf den Grill warfen, verteilten die Damen Getränke, Freiwillige der Jugendfeuerwehr verkauften Crêpes oder legten Musik auf. Eine kleine Tanzfläche wurde in sicherer Entfernung zum großen Lagerfeuer aufgebaut, welches einen Durchmesser von mehr als acht Metern hatte. Bis Mitternacht versammelten sich rund 300 Dorfbewohner und Leute aus der Umgebung zum geselligen Beisammensein und genossen das schöne Wetter.

„Das Fest ist wie immer sehr gut. Es ist schön, mal wieder die anderen aus dem Dorf zu treffen, die man sonst nicht sieht“, freute sich Carmen Wolter, die mit einer Freundin zum Walpurgisfeuer kam. Später wolle sie noch das Tanzbein schwingen, meinte die Wiesenhagenerin.

Von Katja Schubert

Die Songs der Ostrock-Legende „Stern-Combo Meißen“ besitzen noch heute die Strahlkraft von einst. In der Luckenwalder Jakobikirche funkelten die großen Hits erneut.

05.05.2018

Am 2. Mai beginnen Bauarbeiten auf dem südlichen Berliner Ring zwischen Rangsdorf und Ludwigsfelde. Bis August wird der Asphalt erneuert, dann ist das Schönefelder Kreuz dran.

04.05.2018

Frühjahrschecks für Pkw bietet der ADAC in Zossen und Großbeeren an. Hier macht das Prüf- und Servicemobil Station. Getestet werden beispielsweise Bremsen, Stoßdämpfer und Spurtreue.

03.05.2018