Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Hirsch verletzt zweijähriges Kind am Auge

Vorfall im Wildpark Johannismühle Hirsch verletzt zweijähriges Kind am Auge

Im Wildpark Johannismühle in Klasdorf bei Baruth (Teltow-Fläming) wurde am Sonntag ein zweijähriges Kind von einem Hirsch verletzt. Da nicht sofort klar war, wie schwer das Kind verletzt war, wurde es mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Unfall nach Reifenplatzer
Nächster Artikel
Zeit zum Kennenlernen

Mit einem Hubschrauber wurde das Kind nach Cottbus geflogen.

Quelle: privat

Baruth. Im Wildpark Johannismühle in Klasdorf bei Baruth (Teltow-Fläming) wurde am Sonntag gegen 14 Uhr ein zweijähriges Kind von einem Hirsch verletzt. Dies bestätigten Geschäftsführer Julian Dorsch und die Polizei.

Demnach habe sich das Kind außerhalb der offiziellen Wege aufgehalten und einen dort liegenden Hirsch gestreichelt. „Der Hirsch hat sich dann gewundert und den Kopf gedreht, dabei hat er das Kind am Auge verletzt“, sagte Dorsch.

Da nicht sofort klar war, wie schwer das Kind verletzt ist, und auch aufgrund seines jungen Alters wurde es mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Cottbus gebracht.

Eine zu dem Zeitpunkt laufende Falkner-Show wurde unterbrochen. „Zur Sicherheit hat man die maximale Versorgung angeordnet“, sagte Dorsch. Als die Eltern den Vorfall bemerkten, hätten sie den Hirsch laut Dorsch mit Steinen beworfen, obwohl das Tier nicht einmal aufgestanden sei.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg