Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Jugendfeuerwehren im Amt Dahme arbeiten zusammen
Lokales Teltow-Fläming Jugendfeuerwehren im Amt Dahme arbeiten zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 07.10.2018
Der Schlauchweitwurf gehörte zu den Stationen beim Stationslauf der Kinder- und Jugendfeuerwehren aus dem Amt Dahme in Hohenseefeld. Quelle: Nils Rosnau
Hohenseefeld

 Gemeinsam veranstalteten die Jugendfeuerwehren aus dem Amt Dahme, zu dem seit Jahresanfanf auch die Gemeinde Niederer Fläming gehört, am Samstag einen Stationslauf für Jugendliche und Kinder aus der Feuerwehr. Gemeinsam mussten sie in Gruppen aufgeteilt die zwölf Stationen auf ungefähr zwei Kilometer Strecke durchs Dorf bewältigen. Je sechs Teilnehmer bildeten dabei eine Gruppe.

Strohballenrollen und Schlauchweitwurf

Stationslauf für Jugendliche und Kinder in Hohenseefeld Quelle: Nils Rosnau

Die Kinder und Jugendlichen hatten viel Spaß beim Rätseln und Lernen. Zum Beispiel mussten sie mit den vorgegebenen Hilfsmitteln Wasser durch einen Parcours von einem Ende zum anderen bewegen. Dabei mussten sie im Slalom laufen, unter querliegenden Leitern hindurch krabbeln und über Schlauchhalterungen springen um am Ende mit dem Wasser eine Dose umzuspritzen. Beim Strohballenrollen wurde dann die Teamfähigkeit getestet: Ein großer Strohballen musste durch die Strecke manövriert werden, und das war nur gemeinsam möglich. Auch durften die Kinder sich am Schlauchweitwurf versuchen, wobei der Schlauch in Bodennähe geworfen wird und sich dann entrollen sollte. Dabei kamen einige interessante Duelle heraus.

Jugendwart begrüßt neue Zusammenarbeit

Stationslauf für Jugendliche und Kinder in Hohenseefeld Quelle: Nils Rosnau

„Der Fokus liegt aber auf der Zusammenarbeit zwischen den Jugendfeuerwehren“ erzählt der Jugendwart Tino Braun. „Ich finde es wirklich schön, dass wir nun offiziell zusammen arbeiten!“, sagte er. Die Stationsläufe seien zwar schon vorher organisiert worden, aber noch nicht in der Gemeinde Niederer Fläming, die bislang nicht zum Amt Dahme gehörte. „Nun wollen wir noch mehr gemeinsam unternehmen und lernen. Zum Beispiel möchten wir mit den Kindern die ‚Kinderflamme‘ absolvieren.“ Die ‚Kinderflamme‘ ist ein Test für die Kinder, um ihnen spielerisch Feuerwehr beizubringen und ihnen das bisher erlangte Wissen abzufragen. Dabei müssen sie unter anderem einen Fahrradparcours durchfahren und dabei auf die verschiedenen Verkehrsregeln achten.

Elf Jugend- und fünf Kinderfeuerwehren im Amt

Tino Braun schaut fröhlich in die Zukunft den Jugendfeuerwehren des erweiterten Amts. „Natürlich kann man nun denken, mit mehr Jugendfeuerwehren hätte ich auch mehr Arbeit. Insgesamt haben wir jetzt elf Jugend- und fünf Kinderfeuerwehren. Durch diese Menge kommt es zu mehr Absprache zwischen uns Jugendwarten und es macht insgesamt auch mehr Spaß, aber mehr Arbeit ist es wirklich nicht“, erläutert Braun, nun schon seit sieben Jahren im Amt.

In Zukunft ist geplant, die Zusammenarbeit der Kinder und Jugendlichen auszubauen, ein Amtsjugendlager mit ihnen zu besuchen und auch Ausbildungen attraktiver zu gestalten.

Von Nils Rosnau

Teltow-Fläming Jüterbog/Dahme/Wahlsdorf - Rekordbesuch in den Freibädern

Die Schwimmmeister hatten in den Freibädern in und um Dahme und Jüterbog in dieser Saison kaum eine ruhige Minute. Die Besucherzahlen übertrafen die von normalen Jahren überall um bis zu 50 Prozent.

07.10.2018

Fleischer war für Detlef Marker nicht die erste Berufs-Wahl. Vor 30 Jahren erhielt er seinen Meisterbrief. Heute ist der 55-Jährige stolz auf die 34 Mitarbeiter zählende Baruther Landfleischerei.

06.10.2018

Die Landwirte im Kreis Teltow-Fläming ernteten in diesem trockenen Jahr fast 50.000 Tonnen weniger Getreide als im Durchschnitt der Vorjahre. Dadurch haben sie rund elf Millionen Euro weniger an Einnahmen.

06.10.2018