Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Honda feiert Silberhochzeit

Wietstock Honda feiert Silberhochzeit

Birgit und Rainer Lange feiern den 25.Geburtstag ihrer Firma – des Autohauses Lange im Ludwigsfelder Ortsteil Wietstock. Ein Vierteljahrhundert nicht nur privat ein Paar, sondern auch tagtäglich im Dienst – ob und wie das geht, verriet die Prokuristin.

Voriger Artikel
Andreas Teichert stellt Wahlprogramm vor
Nächster Artikel
Alternder Löschtruppe droht das Aus

Autohauschef Rainer Lange (l.) überreicht Solbra-Chef Henri Vogel einen Scheck; rechts Ehefrau und Autohaus-Prokuristin Birgit Lange.

Quelle: FOTO: Abromeit

Wietstock. Die private Silberhochzeit liegt längst hinter ihnen  – am Dienstag feierten Birgit und Rainer Lange in Wietstock gemeinsam mit ihren Beschäftigten den 25. Geburtstag des Honda-Autohauses, und Motorrad-Hauses muss es inzwischen heißen.

Chef und Geschäftsführer Rainer Lange blickte vormittags beim offiziellen Teil der Jubiläumsfeier zurück: „1992 am 6. Juni fing alles mit einer kleinen Holzhütte an.“ Mit dem damals aufgenommenen Kredit von 1,3 Millionen D-Mark wurde das Autohaus Stück für Stück aufgebaut. „Manches davon finden Sie beim Rundgang noch heute“, erzählte er. Es folgte 2003 auf Drängen seiner Frau die Motorrad-Sparte. „Das war genau richtig“, so der Firmenchef, sie ergänzt: „Motorradfahrer sind unkompliziert und bescheiden“. Alle beide setzen sich gern aufs Motorrad und starten allein oder mit Freunden zu Ausfahrten. In der Firma kamen 2007 und 2008 eine Waschstraße dazu, 2010 ersteigerte das Unternehmerpaar nach einer Insolvenz das Autohaus in Gosen. Dort beschäftigt Honda Lange inzwischen weitere zehn Mitarbeiter. Zwei Jahre später folgte eine Reifenhalle; dieses Geschäft laufe so gut, dass Rainer Lange für nächstes Jahr eine zweite solche Halle ankündigt.

Sponsoring für ein Jahr Autowäsche

Von den ersten Mitarbeitern ist Meister Andreas Kirsch noch immer in der Werkstatt. Auch wenn er sich gestern zur Feier des Tages „mit einem weißen Hemd verkleiden musste“, wie er sagte, schaute er in der Werkstatt vorbei. Ehefrau und Prokuristin Birgit Lange erzählt, dass auch etliche der heute 30 Mitarbeiter bereits mehr als zwei Jahrzehnte der Firma die Treue hielten. Auf die Frage, was in den 25 Jahren die größte Herausforderung war, schauen sich beide tief und vielsagend in die Augen. „Am schwierigsten ist es, 24 Stunden lang Familie und Firma unter einen Hut zu bekommen“, sagt sie. Und fügt sofort hinzu: „Aber mit dieser Belegschaft macht es richtig Spaß.“ Zu der gehört Sohn Stefan. Ihm gehört inzwischen die Hälfte der Geschäftsanteile, „so ist die Zukunft gesichert“, erklärt Vater Rainer.

Profitiert vom Firmengeburtstag hat am Dienstag der Sozialverein Solbra. Sein Vorsitzender Henri Vogel bekam einen vorerst auf ein Jahr begrenzten Autowäsche-Scheck für die beiden Fahrzeuge der Lebensmittelausgabe.

Von Jutta Abromeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg