Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Im Takt der Blesshühner

Baruth Im Takt der Blesshühner

Die Band VoccoX produziert am Computer Electro-Pop mit deutschsprachigen Texten. Sie tritt regelmäßig in Baruth auf. Seit drei Jahren widmen sich Thomas Schulz und Michael Linke der elektronischen Musik.

Voriger Artikel
Sterne, Lichter und Tannenzweige
Nächster Artikel
11-Jähriger auf Spielplatz zu Boden geschlagen

Der Musiker und Produzent Andreas Kaiser (l.) sowie VoccoX-Frontmann Thomas Schulz im Wünsdorfer Studio.

Quelle: Gudrun Ott

Baruth. Thomas Schulz, Frontmann von VoccoX, kam erst sehr spät nach einem Spaß unter Freunden zur Musik. Die Tonkunst mag er seitdem nicht mehr missen. „Sie hilft mir leben, macht mich glücklich. Und das Glück, das ich empfinde, würde ich gerne anderen Menschen weitergeben“, sagt der 40-Jährige, der seinen ersten größeren öffentlichen Auftritt auf der Party anlässlich des diesjährigen Frauentages in der Baruther Sporthalle hatte. Der nächste Auftritt folgte vier Monate später. Da feierte Baruth 400 Jahre Stadtrecht. Mitte Oktober stand Schulz dann in der Nacht der Schlager und Oldies auf der Bühne. Trotz Lampenfieber und schlotternden Knien, auf der Bühne fühle er sich frei, sagt er. „Live-Auftritte sind mir wichtig, denn ich treffe auf ein Publikum und sammle Erfahrungen.“

Die Musik von VoccoX entsteht am Computer. Es ist moderner tanzbarer Electro-Pop, eine Stilrichtung, die früher auch als Synthie-Pop bezeichnet wurde. Allgemein gelten die 70er Jahre als Gründungszeit dieses Genres. Rund zehn Jahre später kamen Bands wie New Order, The Cure oder Depeche Mode mit eingängigeren Songstrukturen. Thomas Schulz gesteht, ein großer Fan von Depeche Mode zu sein. Die Band schreibt seit Jahrzehnten Musikgeschichte und war zu Beginn ihrer Weltkarriere mit zuckersüßem Synthie-Pop auf Anhieb sehr erfolgreich.

Videodreh in der Region

VoccoX, das sind Thomas Schulz und sein Bandkollege Michael Linke. Andreas Kaiser, Musiker und Komponist aus Wünsdorf, hat ihren Clip „DanceFever“, der bei YouTube mit einer Länge von vier Minuten und 20 Sekunden im Netz steht, produziert. Er hat den Gesang aufgenommen, Musik und Stimme gemischt und mit Schalleffekten versehen. Kameramann Lutz Dölle setzte alles in Szene.

Gedreht wurde im vergangenen Herbst und Winter an verschiedenen Orten in der Region. „Da laufen Blesshühner im Takt über das Eis des Wünsdorfer Sees“, Andreas Kaiser verweist auf die entsprechende Stelle, als sie über den Bildschirm flimmert und lacht über den gelungenen Gag. Musik am Computer, das sei eine eigene Welt und ihm sei im Grunde ein bisschen schleierhaft, wie Schulz und Linke ihre Titel zusammenbasteln, sagt der studierte Tonmeister, der schon als Kind das Klavierspielen lernte und für die Krimi-Serie „Soko Wismar“ immer mal wieder eine Filmmusik beisteuert.

Drei Jahre im Business

Für VoccoX hat Kaiser zwei Titel produziert, an die dreißig Lieder hat die junge Band nach einem sogenannten Bausteinprinzip in Arbeit. „Die Texte entstehen nach und nach“, erklärt Schulz, der als Wachmann sein Brot verdient und in einem immer mitgeführten Notizbuch Ideen sammelt. „Oft habe ich zum Text auch schon eine passende Melodie im O

Seit drei Jahren widmen sich Schulz und Linke der elektronischen Musik. Damals hieß die Band MCMT, nannte sich aber aus namensrechtlichen Gründen zwei Jahre später in VoccoX um. Deutschsprachige Texte sind den beiden wichtig, denn sie wollen von vielen Menschen verstanden werden.

Von Gudrun Ott

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg