Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
In den Fußstapfen der Mutter

Neue Hausärztin in Ludwigsfelde In den Fußstapfen der Mutter

Khatuna Köhler hat eine neue Hausarztpraxis im Medizinischen Versorgungszentrum in Ludwigsfelde eröffnet. In der Medizin tritt sie in die Fußstapfen ihrer Mutter: Diese war auch Ärztin.

Voriger Artikel
Buden-Streit zwischen Stadt und Dörfern
Nächster Artikel
Max und Moritz zum Vernaschen

Khatuna Köhler in ihrer Praxis

Quelle: Gudrun Ott

Ludwigsfelde. Seit dem 4. Januar hat im Medizinischen Versorgungszentrum Ludwigsfelde (MVZ) eine neue Hausarztpraxis geöffnet. Neben dem normalen Angebot an Kassenleistungen zeichnet sich die neue Praxis die enge Vernetzung mit den Facharztpraxen dort aus. Die Allgemeinmedizinerin Khatuna Köhler betreibt diese Praxis. Ihr Anspruch ist es, den Menschen ganzheitlich zu betrachten. Das heißt, es werden Körper und Seele der Patienten bei der Behandlung berücksichtigt. Es gelte, krankmachende Einflüsse auszuschalten und immunstärkende zu fördern, sagt die Medizinerin, die gleich zweimal Medizin studiert hat.

In ihrer früheren Heimat Georgien erwarb sie ein Diplom für Kinderheilkunde, nach Deutschland kam sie um sich weiterzubilden. In Köln studierte sie Allgemeinmedizin, nachdem sie zuvor die deutsche Sprache erlernt hatte. Sie hat in unterschiedlichen Bereichen auch in der Psychiatrie und der Psychosomatik gearbeitet. Eine Hausärztin braucht ein umfangreiches Wissen. Derzeit bildet sie sich weiter, um die Zusatzqualifikation Fachärztin für Psychotherapie zu erreichen. Künftig würde sie ihren Patienten gern alternative, naturheilkundliche Methoden anbieten. „Das sind meine Wünsche für die Zukunft.“ Khatuna Köhler lächelt.

Seit 19 Jahren lebt die 43-Jährige in Deutschland. Hier hat sie ihren Mann kennengelernt, hier hat sie eine Familie gegründet. Die Medizin liegt bei ihre allerdings in der Familie. Schon ihre Mutter war Medizinerin in der georgischen Hauptstadt Tiflis. Daher sei sie schon als Mädchen mit medizinischen Belangen immer wieder in Berührung gekommen. „Und natürlich war ich stolz auf meine Mutter, die helfen konnte. So ist sehr früh und ganz selbstverständlich in mir der Wunsch gereift, auch Ärztin zu werden“, erzählt Khatuna Köhler. „Menschen zu heilen, was gibt es Besseres. Dafür lohnt es zu leben.“

Info: Die Hausarztpraxis befindet sich im Medizinischen Versorgungszentrum, Albert-Schweitzer-Straße 40.

Von Gudrun Ott

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg