Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Informationen zu Sehbehinderten-Bibliothek
Lokales Teltow-Fläming Informationen zu Sehbehinderten-Bibliothek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 21.02.2018
Heike Richter und Caroline Schürer (v.l.) mit Produkten für blinde und sehbehinderte Kinder. Quelle: Andrea von Fournier
Mahlow

Ein neues Angebot hat die Gemeindebibliothek Blankenfelde-Mahlow am Mittwoch in ihrer Mahlower Zweigstelle präsentiert. Literatur und Medien für blinde und sehbehinderte Menschen standen im Mittelpunkt einer Veranstaltung. Multiplikatoren aus Schulen und Kitas, Verbände sowie Betroffene waren eingeladen, um sich über die Möglichkeiten der Deutschen Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB) zu informieren.

Vor allem Sehbehinderte brauche Informationen

„Wir haben Nachfrage von Betroffenen, die unsere „normalen“ Bücher nicht lesen können“, erklärte die Blankenfelder Bibliotheksleiterin Heike Richter ihre Beweggründe, Caroline Schürer (35) von der DZB aus Leipzig einzuladen. Schürer hat vor anderthalb Jahren die Initiative „Chance Inklusion“ ins Leben gerufen. Damit sollen die Angebote ihres Hauses zu den Betroffenen gebracht werden. Das sind nicht in erster Linie Blinde, erläutert sie. Meistens sind es sehbehinderte Menschen, vor allem über 60-Jährigen, denen eine weitere Teilhabe an Literatur, Kunst und Musik ermöglicht werden soll. „Die Betroffenen sind oft nicht so gut vernetzt wie Blinde, so dass wir zu ihnen kommen wollen“, so Caroline Schürer. In vier neuen Bundesländern außer Mecklenburg-Vorpommern gibt es inzwischen 60 Partnerbibliotheken, die Auskünfte zu Medien für Blinde und Sehbehinderte geben können und Hilfe zur DZB anbieten.

Spezialbücherei auf Versandbasis

Die Leipziger Bücherei ist eine Spezialbücherei ohne Lesesaal. Alles was es dort an Büchern in Großdruck, Punktschrifterzeugnissen, Hörbüchern oder Reliefs für alle Altersgruppen gibt, wird im Verleih versandt. Viel genutzt wird das Angebot, per App und Download Hörbücher zu beziehen. Die Angebote der DZB sind kostenlos. Zusätzlich kann man manche Bücher, Kalender oder Grußkarten kaufen. Das Leipziger Haus produziert auch Bücher, Hörbücher und Noten für blinde und sehbehinderte Musiker.

Hörbücher gesucht

Das alles hörte Angelika Aust mit großem Interesse. Die Blankenfelderin ist zu 100 Prozent sehbehindert und hat in den vergangenen drei Jahren über 500 Hörbücher konsumiert. Sie sucht neue Werke und so hofften sie und ihr sehender Partner, Dieter Schäfer, in Leipzig auf einen großen Fundus zu treffen. Nun wissen beide, wie sie an die über 30000 Titel herankommen können. „Gibt es außerhalb des Internets eine Liste mit ihren Hörbüchern?“, fragte Dieter Schäfer. Caroline Schürer erklärte, dass man einfach Themengebiete angeben könne und dann ständig Hörbücher geschickt bekommt. Auch die Rücksendung ist simpel: Es gibt einen fertig adressierten und frankierten Rückumschlag.

Nähere Informationen in der Gemeindebibliothek Blankenfelde-Mahlow oder www.dzb.de

Von Andrea von Fournier

Eine neue Kita braucht die Stadt Ludwigsfelde unbedingt. Dass der Neubau im gerade entstehenden Stadtteil Ludwigsdorf 220 statt bisher 170 Kinder Platz bieten muss, verstehen die Mitglieder im Sozialausschuss. Aber nicht, dass sie keine Bausumme genannt bekommen.

21.02.2018

Geplant, aber noch nicht von den Gemeindevertretern beschlossen sind Bauvorhaben und weitere Zuwendungen für die neun Ortsfeuerwehren der Gemeinde Am Mellensee. Bürgermeister Frank Broshog (parteilos) erläutert, was im Haushaltsplanentwurf 2018 steht. Beispielsweise soll die Jugendfeuerwehr deutlich mehr Geld als bisher bekommen.

21.02.2018

An Pyrotechnik scheiden sich die Geister: Für die einen ist es ein Riesenspaß, für die anderen einfach nur nervig. Im Ausschuss für Umwelt, Flughafen und Energie (UFE) informierte Marion Dzikowski, die stellvertretende Bürgermeisterin, wie viele Feuerwerke im vergangenen Jahr genehmigt wurden. Die „Dunkelziffer“ dürfte deutlich höher sein.

21.02.2018