Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Informationen zum Flughafen im Bahnhof

2016 bekommt das BER-Beratungszentrum Informationen zum Flughafen im Bahnhof

Die Tage des Flughafen-Beratungszentrums in der Arnold-Böcklin-Straße sind bald gezählt. Ab 2016 soll die Einrichtung in den Mahlower Bahnhof ziehen. Verkehrs-Staatssekretär Rainer Bretschneider informierte sich vor Ort über das Projekt. 

Voriger Artikel
Feuerwehr erhält Gerätehaus
Nächster Artikel
Historische Feuerwehransichten

Vor-Ort-Termin am Bahnhof Mahlow, 2.v.l. Rainer Bretschneider.

Quelle: MAZ

Mahlow. Das Flughafen-Bürgerberatungszentrum soll nach dem Jahr 2016 in den Bahnhof Mahlow ziehen. Rückendeckung dafür gibt es vom Brandenburger Verkehrs-Staatssekretär Rainer Bretschneider.

Bei einem Vor-Ort-Treffen mit dem Kreis-Dezernenten Detlef Gärtner, dem Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion Helmut Bartel und Vertretern der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow sicherte Bretschneider Unterstützung zu. "Wenn das Objekt verkehrsgünstig liegt, räumlich geeignet ist und der Nachbar-Landkreis Dahme-Spreewald einverstanden ist, würde die Landesregierung mitgehen. Machen Sie eine Expertise, dann werden wir schauen, ob der Umbau förderfähig ist ", sagte Bretschneider.

Im Dezember entscheidet der Kreistag Teltow-Fläming über einen Beschlussvorschlag der SPD-Fraktion zum Flughafen-Beratungszentrum. Der Entwurf sieht vor, dass das derzeit in der Mahlower Arnold-Böcklin-Straße befindliche Zentrum so bald wie möglich in das "Airportworld"-Gebäude in Schönefeld zieht. Trotzdem wünscht sich die SPD aus dem Landkreis Teltow-Fläming einmal pro Woche noch eine Beratung in Mahlow. Wenn die Deutsche Bahn den Bahnhof Mahlow verkauft (avisiert ist 2016), soll dieser dauerhaft zum Beratungszentrum werden. Unklar ist noch, wer der Träger sein wird.

Kreis-Dezernent Detlef Gärtner informierte, dass das Haus in der Böcklinstraße mit viel Aufwand saniert werden müsste: "Das kann man keinem Ratsuchenden und keinem Berater mehr zumuten." Außerdem biete es zu wenig Platz, um alles unter einem Dach zu vereinen: Schallschutzberatung, Flughafen-Koordinator des Landkreises, Lärmschutzbeauftragter des Landes, Ombudsmann und Dialogforum Airport Berlin- Brandenburg.

Allerdings hat die frühere "Airportworld" ein Imageproblem. Sie warb mit falschen Versprechungen um das Vertrauen der Anrainer. SPD-Fraktionschef Barthel: "Das Beratungszentrum ist eine unabhängige Stelle, sie entzieht sich dem Einfluss der Flughafengesellschaft."

Um nicht parallel die Mahlower Beratungsstelle aufrecht erhalten zu müssen, schlug Gemeindevertreterin Katja Grassmann vor, ältere Besucher per Kleinbus nach Schönefeld zu fahren.

Staatssekretär Bretschneider will sich dafür einsetzen, dass das künftige Mahlower Beratungszentrum von der Flughafengesellschaft finanziert wird: "Sie ist schließlich der Verursacher."

Von Gudrun Schneck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg