Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Jubiläen bei der Kleinbahn Jüterbog-Luckenwalde
Lokales Teltow-Fläming Jubiläen bei der Kleinbahn Jüterbog-Luckenwalde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:50 01.04.2016
Historische Ansicht der Kleinbahn in Jänickendorf. Quelle: Archiv Ringel
Anzeige
Jüterbog

Zwei Jahrestage feiern Freunde der früheren Kleinbahn, die zwischen Luckenwalde, Jüterbog und Dahme verkehrte: Zum einen 115 Jahre Jüterbog-Luckenwalder-Kreiskleinbahnen (JLKB), zum anderen 70 Jahre Luckenwalde-Jüterboger-Eisenbahn (LJE).

Eröffnung am 20. Dezember 1900

Am 20. Dezember 1900 eröffneten die JLKB ein 80 Kilometer langes Schmalspurnetz zwischen dem Baruther Urstromtal und dem Niederem Fläming. Knapp vier Jahrzehnte lang waren dort Züge unterwegs. Doch als der Güterverkehr zunehmend auf die Straße verlagert wurde und der Zweite Weltkrieg begann, wurde der Bahnbetrieb im Februar 1939 wieder eingestellt. Die Gleisanlagen wurden teilweise abgebaut.

Im Dezember 1945 wurde die Strecke als Luckenwalde-Jüterboger Eisenbahn wieder in Betrieb genommen. Ab 1949 wurde sie von der Deutschen Reichsbahn der DDR betrieben. Allerdings währte die neue Epoche auch nur zwei Jahrzehnte. 1965 kam das endgültige Aus für Züge und Gleise.

Dampfwoche bei „Pollo“

An die kleinen Jubiläen wird nun im Zuge der Dampfwoche des Prignitzer Kleinbahnmuseums Lindenberg („Pollo“) vom 30. April bis 8. Mai erinnert. Zu sehen sind zwei Loks, die früher für die JLKB unterwegs waren: die Dampflok 99 4652 und die Köf 6003.

Die 99 4652 wurde 1941 von Henschel zunächst als Heeresfeldbahnlok gebaut und kam nach dem Krieg in den Fläming. Es handelt sich um eine dreiachsige Lok mit zwei Zylindern und einem zweiachsigen Schlepptender. Sie versah den Dienst für die Fläming-Kleinbahn bis 1965, kam dann nach Rügen und gelangte 1968 zum Unternehmer Seidensticker, der sie auf 600 mm umspurte. Ab 1981, wieder auf 750 mm umgerüstet, fuhr sie auf der Jagsttalbahn und der Museumsbahn Warthausen–Ochsenhausen. 1994 wurde sie zur Museumslok.

Diesellok von Deutz

Die Köf 6003 ist eine dreiachsige Diesellok von Deutz aus dem Jahre 1944. Auch sie versah ihren Dienst bis 1965 zwischen Luckenwalde und Dahme und wurde dann nach Rügen umgesetzt.

Passend zum Jubiläum kommt auch eine gute Nachricht aus Dahme: Dort wurde der Kleinbahnhof von einem Luckauer Ehepaar erworben und als Wohnhaus saniert.

Info: Das Programm zur Dampfwoche ist auf www.pollo.de nachzulesen.

Von Reiner Szameit

Im gesamten Dorf Kleinbeeren sollen Fahrzeuge bald nur noch mit 30 Stundenkilometern über die Dorfstraße fahren. Das beschloss jüngst der Gemeinderat. Viele Bürger hatten sich mit einer Unterschriftenliste an den Bürgermeister gewandt. Angeheizt wurde die Diskussion erst wieder mit dem Tod eines Kindes (4).

02.04.2016

Flüchtlinge in Brandenburg bekommen demnächst eine eigene Gesundheitskarte. Das löst aber noch nicht alle Probleme bei der medizinischen Versorgung, sagte Jan Hildebrandt vom Verein „Grenzenlos Rangsdorf“ bei einer Diskussionsveranstaltung am Mittwochabend.

01.04.2016
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 1. April - Zwei Schwerverletzte bei Unfall

Bei einem Unfall auf der Straße von Trebbin nach Klein Schulzendorf sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Eine 81-Jährige war mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten, ein entgegenkommender Traktorfahrer konnte zwar noch ausweichen, trotzdem streifte der Wagen der Frau den Hänger und stellte sich quer. Anschließend prallte ein Kastenwagen dagegen.

01.04.2016
Anzeige