Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Jüterbog: 2 Hinweise nach sexuellem Übergriff
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog: 2 Hinweise nach sexuellem Übergriff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 09.11.2015
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Jüterbog

In Jüterbog ist am Donnerstag eine 17-jährige Schülerin in einen wahren Albtraum geraten. Auf dem Weg zur Schule musste sie sich den Weg durch eine Männergruppe bahnen. Die Männer, es waren 7 bis 10, machten ihr zunächst Platz.

Doch einer zog die junge Frau in die Gruppe hinein. Dann betatschten die Männer die Schülerin. Sie griffen ihr an die Brust und in den Genitalbereich. Vier Tage nach dem sexuellen Übergriff auf die 17-Jährige fehlt der Polizei noch jede Spur von den Tätern. Nach ihnen werde weiter gesucht, bisher sind zwei Hinweise zur Tat eingegangen, heißt es von der Polizei.

Täterbeschreibung nicht möglich

Zwar wurde nach der Tat ein Zeugenaufruf gestartet. Doch bisher gebe es keine neuen Erkenntnisse, sagte Polizeisprecherin Jana Birnbaum am Montagfrüh auf Nachfrage von MAZonline. Genauere Aussagen zu den Tätern hätte die junge Frau nicht machen können, sagt die Polizei.

Das Mädchen konnte sich glücklicherweise aus der Gruppe befreien und zur Schule rennen. Dort informierte sie ihre Lehrer über den Übergriff. Am Abend erstattete sie gemeinsam mit ihrem Vater Anzeige bei der Polizei.

Polizei nimmt weiter Hinweise entgegen

Die Kripo sucht im Rahmen der Ermittlungen wegen sexueller Nötigung weiter nach Zeugen. Wer den Vorfall am Donnerstag gegen 9.45 Uhr in der Jüterboger Schloßstraße beobachtet hat, Angaben zu der Gruppe oder einzelnen Männern der Gruppe geben kann oder die Gruppe in der Schiller- oder Schloßstraße gesehen hat, kann sich an die Polizei unter der Telefonnummer 03371/6000 wenden.

Von MAZonline

"Rampensau", "cooler Typ", "der Knaller": Die Fan-Gemeinde ist sich weitgehend einig, dass der Jüterboger Georg Stengel bei "The Voice of Germany" am Freitagabend der beste war. Genutzt hat es ihm nichts: Die Coaches haben den Publikumsliebling aus der Castingshow gekickt. Nun ist das Bedauern allseits groß.

09.11.2015
Teltow-Fläming Max Moor in Zossen - Ein Kerl wie ein Fels

Der Autor und Moderator Max Moor hat in Zossen sein Buch „Als Max noch Dietr war“ vorgestellt. Darin erinnert er sich an seine Kindheit in der Schweiz.

12.11.2015
Teltow-Fläming Besuchertag im Asylbewerberheim - Übergangslösung für 26 Monate

Zu einem Besuchertag hatte der Betreiber der neuen Jüterboger Asylbewerber-Unterkunft, Mario Felgentreu, eingeladen. Viele Bürger ließen sich von ihm über den aktuellen Umbau des ehemaligen Verwaltungsgebäudes informieren, das bis Ende 2017 als Flüchtlingsheim genutzt werden soll.

12.11.2015
Anzeige