Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Jüterbog hat nun eine Tapas-Bar

Neueröffnung Jüterbog hat nun eine Tapas-Bar

Das gastronomische Angebot in der Jüterboger Innenstadt ist breit gefächert. „Etwas, das darin bislang noch fehlte, ist eine Tapas-Bar, die die Lücke zwischen Speiserestaurant und Imbissstube ausfüllt“, sagt Frank Leszczynski. Er will diese Lücke am Sonntag schließen.

Voriger Artikel
Tunnel in Dahlewitz auf der Zielgeraden
Nächster Artikel
Ludwigsfelder Gärtner im Dauereinsatz

Frank und Silke Leszczynski bieten spanische Spezialitäten.

Quelle: Uwe Klemens

Jüterbog. „Spanische Weine sind vom Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar“, sagt Frank Leszczynski. Munden lassen kann man sich diese künftig vis-a-vis der Nikolaikirche in der Tapas-Bar, die der Jüterboger zusammen mit seiner Frau Silke am Sonntag eröffnet. Passend zum Standort in der Nikolaikirchstraße ist auch der Name: Nikolaibar.

Idee kam auf einer Spanienrundreise

Die Idee dazu hatte der gelernte Elektro-Ingenieur, der lange als Bauleiter im Schlüsselfertigbau gearbeitet hat, schon vor ein paar Jahren. Die Schließung seiner Firma zwang ihn schließlich zur Suche nach einer beruflichen Alternative. Eine Spanienrundreise, inklusive des Besuchs diverser Tapas-Bars, brachte schließlich den rettenden Einfall.

Als das Haus in der Nikolaistraße günstig zum Verkauf stand, machten Leszczynskis Nägel mit Köpfen. Der traurige Zustand des Gebäudes ist mittlerweile Geschichte. Marode Dielung, morsche Fenster und niedrige Zimmerdecken sind freundlich-rustikalem Charme gewichen. Beim Umbau kam Frank Leszczynski sein beruflicher Werdegang zugute. Auch vor dem Neustart als Gastronom ist dem 57-Jährigen nicht bange, zumal er seine „bessere Hälfte“ als Unterstützung verlassen kann.

Häppchen, Likör und Knobi-Bier

Die Speisekarte orientiert sich am spanischen Vorbild. Zu Bier und Wein gibt es vielerlei kalt oder warm kredenzte Häppchen, Café- und Likörspezialitäten sowie hausbackenen Kuchen. Die Zutaten besorgt sich Leszczynski aus dem spanischen Großhandel und aus der Region. Auch das Jüterboger Knobi-Bier findet sich auf der Speisekarte.

Platz bietet die Nikolaibar drinnen für 25 Personen und auf der Hofterrasse für zwölf Gäste. Geöffnet ist donnerstags bis sonntags ab 15 Uhr. Sollte es gut laufen, kommen weitere Tage hinzu.

Von Uwe Klemens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg