Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Jüterbog sucht schmucke Tännchen

Weihnachten steht vor der Tür Jüterbog sucht schmucke Tännchen

Überall denkt man derzeit wohl eher an sommerliche Grillabende, als an schneebedeckte Bäumchen. In der Jüterboger Stadtverwaltung ist man da schon einen Schritt weiter. Per Aufruf an alle Einwohner beginnt der Bauhof bereits jetzt mit der Suche nach geeigneten Bäumchen, die rechtzeitig vor dem Fest dann Kitas, Rathaus und zentrale Plätze schmücken sollen.

Voriger Artikel
Trebbin beteiligt sich an zusätzlichen Buskosten
Nächster Artikel
Sanierung in Etappen in Luckenwalde

Erst ein Weihnachtsbaum verleiht dem Fest echten Glanz.

Quelle: Peter Degener

Jüterbog. Auf die ersten Grillabende im Garten freuen sich viele schon lange. Dass damit in wenigen Monaten schon wieder Schluss sein wird, sollte den Spaß nicht trüben. In der Jüterboger Stadtverwaltung ist man gedanklich schon wieder beim Jahresende angekommen.

Aufruf an die Bürger zum Baumspenden

Per Aufruf werden die Jüterboger und Bewohner umliegender Orte gebeten, sich umzusehen, ob sie nicht ein brauchbares Nadelbäumchen spenden können. Etwa zehn Stück werden als Spende zum Schmücken von Rathaus, Kitas und öffentlichen Plätzen in der Stadt und deren Ortsteilen gesucht. Bereits gesichert sind die größeren Bäume für die Marktplätze in Jüterbog und Kloster Zinna.

„Unsere Weihnachtsbäume besorgen wir so schon seit Jahren“, sagt Bauhof-Chef Heiko Ratsch. Die Erfahrungen damit sind unterschiedlich. Da die Stadt alle Formalitäten zum Fällen regelt und die Bauhofleute selbst sägen , werden auch Bäume offeriert, die kaum als Schmuck taugen.

Ab fünf Meter Höhe wird eine Zufahrt benötigt

Gesucht werden Bäume bis acht Meter Höhe. Die Standorte sollten nicht weiter als zehn Kilometer von Jüterbog entfernt sein. Ab fünf Meter Höhe wird eine Zufahrt für Ladetechnik benötigt. Freileitungen, die das Fällen behindern, dürfen nicht vorhanden sein. „Jeder Baum, der uns angeboten wird, wird vor der endgültigen Entscheidung von mir begutachtet“, sagt Ratsch. Interessenten können sich bei ihm melden.

Bauhofkontakt:
Tel.  0 33 72/46 33 70, Fax 0 33 72/4 63 94 40 oder E-Mail an bauhof@jueterbog.de

Von Uwe Klemens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg