Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog B102 nach Altes Lager gesperrt
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog B102 nach Altes Lager gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 10.07.2018
Die verschlissene Deckschicht der Bundesstraße B102 wird derzeit zwischen Jüterbog und Altes Lager erneuert. Quelle: Isabelle Richter
Altes Lager

Aufgrund von 15 Jahre alten Verschleißspuren erhält die Bundesstraße B102 zwischen Jüterbog und Altes Lager sowie in der Ortslage Altes Lager über die Sommerferien einen neuen Deckenüberzug. Die Straßenbauarbeiten werden abschnittsweise unter Vollsperrung durchgeführt. Kostenträger ist der Landesbetrieb Straßenwesen. Am Montag startete die Firma Eiffage Infra-Bau Ost in die dritte von insgesamt vier Bauphasen.

Mit einer Fräsmaschine wurde dort zunächst die alte Straßendecke von der Ampelkreuzung Abzweig Bülowstraße bis zum Autohaus Wagner abgetragen. Zuvor waren der Radweg vom Ortsausgang Jüterbog bis zum Ortsausgang Altes Lager sowie die Bundesstraße vom Ortsausgang Jüterbog bis zum Abzweig Bülowstraße erneuert worden.

Intakte Asphaltdecke mit Rissen und Spurrinnen

Wegen der hohen Verkehrsbelastung in den vergangenen Jahren waren auf der Bundesstraße deutliche Schäden erkennbar. Bauleiter Uwe Jansen berichtet: „Es sind Risse entstanden, durch die Feuchtigkeit in die Asphaltschichten gelangt. Dadurch fängt der Asphalt an, sich aufzulösen und zu bröseln.“ Zudem hätten sich auf der B102 sichtbare Fahrbahnverdrückungen in Form von Spurrinnen gebildet.

Nach den Fräsarbeiten wird die Bundesstraße deshalb auf der gesamten Strecke mit einer neuen Binder- und Deckschicht überdeckt. Zum Zeitplan für den aktuellen Bereich zwischen der Ampelkreuzung Bülowstraße und dem Autohaus Wagner erklärte Polier Michael Siegen am Montag: „Der Abschnitt bleibt bis einschließlich Freitag gesperrt. Eine weiträumige Umleitung ist ausgeschildert.“

Umleitung über Rohrbeck und Niedergörsdorf

Von Jüterbog kommend müssen Autofahrer die Baustelle zurzeit über die Ortsteile Rohrbeck, Dennewitz, Gölsdorf und Niedergörsdorf bis zur Kastanienallee in Altes Lager umfahren. Die Vollsperrung in der Ortslage Rohrbeck wurde für den Zeitraum der Bauarbeiten an der B102 einseitig aufgehoben und wird momentan per Ampelverkehr geregelt.

Ampeln regeln der Umleitungsverkehr in Rohrbeck. Quelle: Isabelle Richter

Weiterhin wird bis voraussichtlich 19. Juli der Straßenbereich vom Autohaus Wagner bis hin zur Aral-Tankstelle in Altes Lager erneuert. Auch in dieser Zeit muss die weiträumige Umleitung über Rohrbeck bis nach Altes Lager genutzt werden.

Vollsperrung zwischen Tiefenbrunnen und Altes Lager

Im Anschluss wird die Deckensanierung zwischen der Ortslage Altes Lager und Tiefenbrunnen fortgeführt. Dadurch ist die gesamte B102 ab Treuenbrietzen bis zum Ortseingang Altes Lager vollgesperrt und Altes Lager über die Niedergösdorfer Allee sowie die Kastanienallee erreichbar.

Die Verkehrsumleitung erfolgt dort von Tiefenbrunnen aus über die Niedergörsdorfer Ortsteile Malterhausen, Kaltenborn, Niedergörsdorf, Gölsdorf, Dennewitz und Rohrbeck bis nach Jüterbog.

Bis zum 26. Juli sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Der Umleitungsverkehr bleibe, laut Aussagen von Bauleiter Uwe Jansen, die gesamte Baumaßnahme über bestehen.

Von Isabelle Richter

Gegen den Täter des Angriffs auf ein Flüchtlingsheim in Jüterbog hatten die Richter noch Milde walten lassen. Sein Vater muss nun ins Gefängnis. Er sei der „Organisator“ gewesen, so das Landgericht Potsdam.

13.07.2018

Zum Brand am Sonntagabend in Jüterbog gibt es neue Erkenntnisse. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Vernichtet wurden etwa vier Hektar Waldfläche.

09.07.2018

Sechseinhalb Jahre Gefängnis lautet das Urteil gegen den Vaters des Brandstifters auf ein Flüchtlingsheim in Jüterbog (Teltow-Fläming). Der 44-Jährige soll seinen Sohn und einen Mittäter angestiftet haben.

09.07.2018