Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Jüterbog: Sechs Jahre Haft für Drogendealer
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Jüterbog: Sechs Jahre Haft für Drogendealer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 28.01.2019
In großen Mengen hatten die beiden Jüterboger mit Marihuana gehandelt. Quelle: Angelika Warmuth/dpa
Jüterbog

Zwei Jüterboger sind vor dem Landgericht in Potsdam zu jeweils sechs Jahren Haft wegen des bewaffneten Handels mit Betäubungsmitteln verurteilt worden. Die beiden 25- und 27-jährigen Männer hatten im großen Stil Cannabis angebaut und damit gehandelt.

Im April 2018 war ihre Plantage auf dem Neumarkt während einer Durchsuchung der Polizei aufgeflogen (die MAZ berichtete). „Außerdem wurde Bargeld in Höhe von etwa 82.000 Euro eingezogen“, erklärte ein Sprecher des Landgerichtes am Montag auf MAZ-Anfrage.

Die Polizei hatte bei der Durchsuchung unter anderem 13 Kilogramm Cannabis gefunden. Quelle: Polizei Brandenburg

Die Aufzuchtanlage hatte sich auf dem Grundstück der Wohnung der beiden Jüterboger befunden. Laut Gericht soll die Cannabis-Farm im April 2018 zwar nicht in Benutzung gewesen, aber bereits vorher komplett in Betrieb genommen worden sein. Die Polizei hatte während der Durchsuchung auch 13 Kilogramm Marihuana entdeckt.

Die Hanfplantage war während des Fundes im April 2018 außer Betrieb. Quelle: Polizei Brandenburg

Die beiden Jüterboger mussten sich in Potsdam auch wegen des illegalen Besitzes mehrerer Waffen verantworten. Laut Anklage wurden im April 2018 ein Handmesser, zwei Reizstoffsprühgeräte und zwei Gasdruckpistolen nebst Munition gefunden.

Von MAZonline

Angst vor der Schule braucht kein Vorschulkind, vor der Jüterboger Scholl-Grundschule erst recht nicht. Davon überzeugt waren beim Besuchertag nicht nur die Schülerlotsen, sondern auch die Gäste.

27.01.2019

Nachts wurde ein Mann plötzlich von einem Geräusch geweckt. Als er die Sache ergründen wollte, sah er eine männliche Person, die daraufhin flüchtete.

27.01.2019

Die beste Vorleserin aus der Region Teltow-Fläming Süd heißt Sonia Brandner. Die Dahmenserin setzte sich am Samstagvormittag im Kulturquartier Mönchenkloster gegen ihre Konkurrenten aus Jüterbog, Niederer Fläming und Niedergörsdorf durch. Für die Elfjährige hat der Sieg eine ganz besondere Bedeutung.

30.01.2019