Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Coole Mottoparty
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Coole Mottoparty
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 20.07.2017
Die Piratencrew hält Ausschau nach dem Schatz. Quelle: Isabelle Richter
Jüterbog

„Er kann rudern, er kann segeln, er kann Fische fangen – auf hoher See“. Diesen Text sangen rund neunzig Kinder der Integrationskita „Struppi“ vor ausgebuchten Rängen. Gemeint war Pirat Willi, in dessen Rolle Erzieherin Selina Schubert schlüpfte.

Gemeinsam mit seinem Compagnon „Captain Elsa“ hatte er eine Schatzkarte gefunden. Denn ein Pirat kann vor allem eins: Goldmünzen erbeuten.

Auf der Suche nach einer Schatztruhe voller Gold

Doch bevor die Schiffscrew in See stechen konnte, musste das Boot beladen und gesäubert werden. Die kleinen Minipiraten halfen dabei fleißig mit und es konnte losgehen. Doch unterwegs wurde das Piratenschiff immer wieder aufgehalten. Sturm und Feuer machten es den Seeräubern schwer.

Mit motivierenden Liedern schaffte es die Mannschaft letztendlich aber doch ans Ziel und hielt am Ende die Schatztruhe voller Gold in den Händen. Ein Programm, das viele Eltern rührte. „Ich kann gar nichts anderes sagen, außer, dass ich es total super fand“, sagt die zweifache Mutter Daniela Neumann stolz.

Das Bühnenbild gestalteten die Kita-Kinder selbst

Das Musical der Kita-Kinder entstand in der spielzeugfreien Zeit. Von Ende Mai bis August verabschieden sich die Spielzeuge in der Kita „Struppi“ in den Urlaub.

In dieser Zeit „spielen die Kinder nur mit Alltagsmaterialien“, erklärt Kita-Leiterin Undine Henze. Die Requisiten für das Programm waren deshalb alle selbstgebastelt.

Von Mai bis August herrscht spielzeugfreie Zone

Bereits seit drei Jahren gibt es diese kleine Auszeit. Vor allem bei den Eltern ist sie sehr beliebt. „Die Eltern bemerken an ihren Kindern Dinge, die sie positiv finden“, erklärt die Kita-Leiterin.

Besseres Zuhören, eine gute Kommunikation und mehr Kreativität sind die Folgen.

Die Besucherzahl steigt von Jahr zu Jahr

Auf das Thema Piraten kamen die Kinder deshalb auch ganz allein. Eine mitgebrachte Zeitschrift eines Kindes mit Piraten darin brachte die Inspiration für das Motto des Sommerfests. Unterstützung bekam die Kita von vielen freiwilligen Helfern, engagierten Eltern und natürlich vom Publikum.

Dort werden es nämlich auch von Jahr zu Jahr mehr. „Uns besuchen nicht nur Mama, Papa und Omas, sondern die ganze Nachbarschaft. Da sind wir auch ein bisschen stolz drauf“, sagt Undine Henze.

Später gab es – zum Thema passend – übrigens noch exotische Früchte und Piratenspiele für die ganze Familie.

Von Isabelle Richter

Jüterbog Werbig verabschiedet Christiane Faehse - Nach 43 Jahren Lehrerzeit ist jetzt Schluss

Lehrerin, das wollte sie schon mit zehn werden. Und es macht ihr noch immer Spaß. Trotzdem ist jetzt Schluss für die Schulleiterin der Grundschule Werbig. Nach 43 Jahren geht Christiane Faehse in den Ruhestand.

18.07.2017

Als „Anwalt des Waldes“ fördert die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald gerne waldpädagogische Aktivitäten für Kinder vom Kita-Alter bis hin zur Sekundarstufe 2. Die Vorschüler der Kita „Kinderland“ aus Niedergörsdorf haben in der Vergangenheit ihr großes Interesse an der Natur bewiesen. Zur Belohnung gab es einen Scheck.

26.04.2018

Ackerbauer zu sein, ist das Schönste, was sich Konrad Niendorf aus Reinsdorf vorstellen kann. Nun nimmt der 27-Jährige am Ceres-Award teil, dem bedeutendsten Landwirte-Wettbewerb im deutschsprachigen Raum, und hat sich bereits für das Finale qualifiziert.

19.07.2017