Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Die gute Seele Jüterbogs

Jüterbog Die gute Seele Jüterbogs

Das Johanniter Seniorenzentrum feierte am Freitag sein zehnjähriges Bestehen und erntete viel Respekt von allen Seiten. Zum feierlichen Akt wurden die Mitarbeiter im Abtshof geehrt und für ihre gute Arbeit beglückwünscht. Anschließend gab es ein öffentliches Fest mit den Bewohnern des Zentrums.

Voriger Artikel
Lichterlohe Flammen zum Jubiläum
Nächster Artikel
Mehr Raum für Trauernde

Marika Möhle und Andreas Bellmann freuen sich auf die kommenden Jahre im Johanniter-Seniorenzentrum Jüterbog.

Quelle: Foto: Isabelle Richter

Jüterbog. „Das Team ist der Garant für das erfolgreiche zehnjährige Bestehen“, sagte Andreas Bellmann. Am Freitagvormittag eröffnete der Einrichtungsleiter des Johanniter-Seniorenzentrums Jüterbog den Festakt mit einer Ansprache im Abtshof.

Zuvor sorgten Kreiskantor Peter-Michael Seifried und Pfarrer Bernhard Gutsche mit Liedern und warmherzigen Worten für eine gelungene Begrüßung der geladenen Gäste.

Mit großem Einsatz kümmern sich Mitarbeiter um die Bewohner

Liebe, Achtung und Herzlichkeit sind die Stichworte in der Geschichte der Jüterboger Seniorenpflege. Ein ganz besonderer Dank galt deshalb denjenigen, die sich in dieser Zeit um das Wohl der Bewohner sorgten und ihnen ein glückliches Leben im Alter bescherten.

Neben den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern gehen auch die Leiter des Zentrums mit gutem Beispiel voran. „Frau Möhle und Herr Bellmann sind sich nicht zu schade, einfach mal Hand anzulegen“, berichtet der Kuratoriumsvorsitzende Christian von Wissmann.

Leiter überzeugen mit herausragender Vorbildfunktion

Demnach schlüpft Bellmann in der Not auch gerne einmal in die Rolle des Hausmeisters. Marika Möhle ist von Anfang an dabei und als Pflegedienstleiterin unabkömmlich.

Die Johanniter-Geschäftsführerin von Treuenbrietzen, Brigitte Scharmach, sagte, Marika Möhle habe das Seniorenzentrum in Jüterbog „fachlich und menschlich zu dem gemacht, was es heute ist“.

Der Abtshof soll die Erfolgsgeschichte komplettieren

Großes Lob für große Leistungen, die mit Blick auf die nächsten zehn Jahre auch große Erwartungen wecken. Christian von Wissmann gab zudem bekannt, er stehe in guten Verhandlungen mit Bürgermeister Arne Raue (parteilos) zur Übernahme des Abtshofs und dessen Gelände.

Nach dem internen Festakt ging es für die Beteiligten zum gemeinsamen Mittagessen, bevor am Nachmittag auch die öffentliche Veranstaltung im Seniorenzentrum eingeläutet wurde.

Von Isabelle Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Jüterbog
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg