Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Kommunalwahl: SPD stellt 23 Kandidaten
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Kommunalwahl: SPD stellt 23 Kandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 02.03.2019
Falk Kubitza wurde von der SPD Jüterbog als Spitzenkandidat für die Stadtverordnetenversammlung nominiert. Quelle: Thomas Wachs
Jüterbog

Eigentlich hatte der Vorstand der Sozialdemokraten beschlossen, im 100. Jahr des Frauenwahlrechts mit einer Spitzenkandidatin ins Rennen um die Sitze im Jüterboger Stadtparlament zu gehen. Aber die Mitgliederversammlung entschied anders. Mit einer Stimme Mehrheit wurde Falk Kubitza auf Platz eins der Kandidatenliste der Jüterboger SPD gesetzt.

Würdigung für geleistete Arbeit

„Das ist eine Würdigung für das, was er in den vergangenen Jahren geleistet hat“, räumte die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Gabriele Dehn ein. Falk Kubitza ist Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung (SVV).

Gabriele Dehn gibt sich mit Platz acht zufrieden. Quelle: Hartmut F. Reck

Eigentlich sollte Gabriele Dehn ganz oben auf der Liste der Genossen stehen, begnügte sich dann aber mit Platz acht und schlug ihre Stellvertreterin im Vorstand des Ortsvereins, Eveline Neumann, vor, die von der Basis an dieser Stelle bestätigt wurde. Auf Platz drei folgen ihr ihr Sohn Klemens Neumann und auf Platz vier Gabriele Schröder aus Kloster Zinna.

Mehr Kandidaten als vor fünf Jahren

Insgesamt stellen die Jüterboger Sozialdemokraten 23 Kandidaten für die nächste SVV, etwas mehr als vor fünf Jahren. Zurzeit sind sie dort mit vier Mitgliedern vertreten.

Die Kommunalwahlen im Land Brandenburg, bei denen auch die Kreistage gewählt werden, finden gleichzeitig mit der Europawahl am 26. Mai statt.

Von Hartmut F. Reck

Eine neue Verwaltungsvorschrift schränkt die Möglichkeiten für verkaufsoffene Sonn- und Feiertage stark ein. Daran könnte der Ostermarkt scheitern. Der Bürgermeister will das aber durchziehen.

02.03.2019

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Was man jedoch sagen kann, die angebrachten Kennzeichen waren gestohlen.

26.02.2019

Eigentlich sollte es keine Diskussionen geben: Die Auflösung der Förderschule in Jüterbog war lange abgemacht. Nur der Kreistag musste noch zustimmen – doch die Politiker stimmten nun gegen die Schließung.

26.02.2019