Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Wiesenschüler erhalten Abschlusszeugnisse
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Wiesenschüler erhalten Abschlusszeugnisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 29.06.2018
In mehreren Gruppen bekamen die Jüterboger Wiesenschüler am Freitag ihre Zeugnisse überreicht. Quelle: Isabelle Richter
Anzeige
Jüterbog

Nach einem vier Jahre langen Kampf zwischen Schweiß und Tränen war es für die Wiesenschüler am Freitagabend endlich soweit: In der Wiesenhalle verabschiedete Schulleiter Ralf Mund 80 Absolventen der 10. Klasse in ihren neuen Lebensabschnitt.

Neben den Zeugnissen erhielten neun Schüler außerdem eine besondere Auszeichnung in den Kategorien „Beste Prüfungsergebnisse“, „Beste Leistungssteigerung“ und „Besonderes Engagement“. Chantal Kiefer erreichte zudem mit einem Durchschnitt von 1,4 die beste Abschlussnote im gesamten Jahrgang.

Mehr als die Hälfte erreicht Fachoberschulreife

„Wir sind mit euch stolz auf das Erreichte“, erklärte Ralf Mund. Insgesamt 54 Schüler erreichten die Fachoberschulreife – 28 davon sogar mit der Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe.

22 Schüler haben die erweiterte Bildungsreife erreicht und ein Schüler bekam den Abschluss der Allgemeinen Förderschule. Drei Zehntklässler müssen die Schule leider ohne Abschluss verlassen. Aber auch ihnen wünschte Ralf Mund weiterhin alles Gute.

Weitere Pläne für die Zukunft stehen bereits fest

In seiner Rede ließ er Eltern, Schüler und Lehrer noch ein letztes Mal in Erinnerungen schwelgen. Zu den Höhepunkten in den vergangenen vier Jahren zählten unter anderem eine gemeinsame Fahrt nach London oder unterschiedlichste Projekte, bei denen die Schüler ihr Talent und ihre Kreativität unter Beweis stellen konnten.

Für 31 Schüler geht der Weg nun an einem Oberstufenzentrum weiter – 28 widmen sich als nächstes einer Ausbildung zum Tischler, Altenpfleger oder Feinwerkmechaniker.

Von Isabelle Richter

Ein unbekannter Mann hat einem Kenianer (28) in Jüterbog mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Grund für den Streit ist unbekannt. Ein rassistisches Motiv könnte dahinterstecken.

29.06.2018

Die Spannung war hoch in den Public-Viewing-Arenen in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald – und die Enttäuschung riesig. Viele hatten das entscheidende Spiel der deutschen Mannschaft verfolgt.

27.06.2018

Der Immobilienmarkt boomt. Auch alte Militärflächen werden immer beliebter. Für kontaminierte Flächen, die jahrelang verschmäht wurden, finden sich nun Investoren mit großen Plänen.

13.07.2018
Anzeige