Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Jüterboger singt bei „The Voice of Germany“

„Jüter-Bohlen“ zurück im Fernsehen Jüterboger singt bei „The Voice of Germany“

Vor sechs Jahren scheiterte Georg Stengel bei Dieter Bohlen in „Deutschland sucht den Superstar“. Am Freitag versucht es der 22-jährige Musiker aus Jüterbog (Teltow-Fläming) erneut: Mit „Wolke 4“ von Philipp Dittberner will er die Jury von „The Voice of Germany“ überzeugen.

Voriger Artikel
Langzeitthema Lehrermangel in Jüterbog
Nächster Artikel
Markendorf und Fröhden holen sich Hilfe

Am Freitag heißt es Daumen drücken für Georg Stengel aus Jüterbog.

Quelle: Pro Sieben/Claudius Pflug

Jüterbog. Jüterboger, Ohren auf! Der junge „Jüter-Bohlen“ ist zurück auf der Fernsehbühne: An diesem Freitag tritt der mittlerweile 22 Jahre alte Georg Stengel aus Jüterbog (Teltow-Fläming) in der Gesangs-Casting-Show „The Voice of Germany“ auf, die ab 20.15 Uhr von den Sendern Pro Sieben und Sat 1 ausgestrahlt wird.

„Ich bin Talent der 5. Staffel von The Voice of Germany! Wenn ihr mich unterstützten wollt, drückt mir die Daumen und schaltet am Freitag, den 6. November, Sat 1 ein“, schreibt der junge Musiker auf seiner Facebook-Seite. Dort hat er schon mehr als 600 Fans.

Es ist nicht das erste Mal, dass Georg Stengel, der in Jüterbog die Wiesenoberschule besuchte, an einer Casting-Show teilnimmt. 2009 sang der damals 16-Jährige vor Dieter Bohlen in „Deutschland sucht den Superstar“ – „Der neue Jüter-Bohlen”, titelte die MAZ im Oktober 2009. Allerdings schied der Nachwuchssänger schon nach der zweiten Runde vorzeitig aus. Damals sang er „When you say nothing at all” von Ronan Keating.

Sechs Jahre später versucht es der junge Musiker mit dem deutschsprachigen Pop-Song „Wolke 4“ von Philipp Dittberner erneut. Wer nicht bis Freitagabend warten will, kann sich den Song schon vor dem TV-Auftritt auf Stengels Facebook-Seite anhören. Der Jüterboger verpasst Dittberners Original einen groovigen Klang und begleitet sich dazu auf der Gitarre.

„The Voice of Germany“ wird seit November 2011 ausgestrahlt. Für die erste Phase der Casting-Show, den sogenannten Blind Auditions, werden etwa 150 Teilnehmer eingeladen. Dort müssen die Kandidaten, begleitet von einer Live-Band, vor Publikum auf einer Bühne vorsingen. Die Jurymitglieder können die Sängerin oder den Sänger zunächst nur hören, aber nicht sehen, weil sie in einem Drehstuhl mit dem Rücken zur Bühne sitzen. Sie können für einen Kandidaten stimmen, indem sie während seines Vortrags einen Knopf drücken, um ihren Stuhl zur Bühne zu drehen. Der Kandidat kommt eine Runde weiter, wenn er mindestens eine der vier Jurystimmen erhält. Haben sich mehrere Jurymitglieder umgedreht, wählt der Kandidat seinen Coach für die weiteren Runden. Mittlerweile läuft bereits die fünfte Staffel der Talentshow. Mit dabei ist auch ein Potsdamer Kandidat: Der Jahre alte Jonny-Lee Möller wird am Donnerstagabend „When Susannah Cries“ von Espen Lind singen.

Von Josefine Sack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Jüterbog
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg