Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Hier können Sie für die Brandopfer aus Jüterbog spenden
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Hier können Sie für die Brandopfer aus Jüterbog spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 15.11.2018
Die Bewohner des Hauses mussten am Dienstagabend binnen Minuten aus ihren Wohnungen fliehen. Quelle: Victoria Barnack
Jüterbog

Die Familie von Danny Lutter hat bei dem Großbrand in der Jüterboger Schloßstraße alles verloren. „Was noch im Haus ist, hat entweder das Feuer oder das Löschwasser zerstört“, sagt der Vater von sechs Kindern. Nach einem kurzen, aber heftigen Gewitter stand am Dienstagabend der Dachstuhl eines sanierten Altbaus in Flammen. Ein Blitz war kurz zuvor in das Gebäude eingeschlagen. Knapp 60 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren bis in die Nacht mit der Brandbekämpfung beschäftigt.

Die Bewohner des Hauses mussten binnen Minuten aus ihren Wohnungen fliehen. Die Nacht zum Mittwoch konnten zwar alle bei Verwandten oder Bekannten verbringen. Doch ihr Hab und Gut werden sie wohl nicht unversehrt zurückbekommen. „Es fehlt jetzt an allem“, sagt Danny Lutter.„Erst einmal suchen wir händeringend nach Kleidung für die Kinder und ihre Mutter.“ Auch über Spielzeug würde sich die Familie freuen. „Als Ablenkung für die Kleinen wäre das momentan toll.“ Der jüngste Sohn ist erst zwei Jahre alt, der älteste bereit volljährig, auch eine 15-jährige Tochter gehört zur Familie.

Anwohner im Schockzustand

Vor dem Nichts steht auch Familie Dümichen. Das Paar lebte mit seinem kleinen Sohn auf der mittleren Etage des mehrgeschossigen Altbaus. Auch in ihrer Wohnung hat das Löschwasser fast alles zerstört. „Der Schock sitzt tief“, sagt Loreen Massing, die Schwester der Anwohnerin. „Sie und ihre Familie haben sich die Wohnung liebevoll hergerichtet, die alten Dielen poliert und jetzt ist alles weg.“

Wenn Sie die vom Feuer betroffenen Familien in Jüterbog unterstützen wollen, können Sie das mit einer Spende tun: Die Stadt Jüterbog und die MAZ rufen zu Spenden auf das MAZ-Sterntaler-Konto beim DRK auf. Die Spenden sollen helfen, den Familien, deren bisherige Wohnungen auf unbestimmte Zeit unbewohnbar bleiben, den Neustart zu erleichtern.

Kontoinhaber: DRK-Kreisverband Fläming- Spreewald e. V. IBAN: DE30 1605 0000 3633 0275 39 Verwendungszweck: Sterntaler

Von Victoria Barnack

Die Familie von Danny Lutter hat bei dem Großbrand in der Jüterboger Schloßstraße alles verloren. „Was noch im Haus ist, hat entweder das Feuer oder das Löschwasser zerstört“, sagt der Vater – und bittet nun um Spenden.

17.11.2018

Silvio Pape, Felix Thier und Carsten Preuß heißen die Direktkandidaten der Linken in den drei Landtagswahlkreisen in Teltow-Fläming. Sie wurden jetzt von der Partei aufgestellt.

17.11.2018

Ein Vollbrand hat die Feuerwehr in Jüterbog (Teltow-Fläming) am Dienstagabend auf den Plan gerufen. Die Bewohner des Hauses mussten vor den Flammen fliehen. Schon in Nacht ließ der Bürgermeister die Hauptverkehrsstraße vor dem Haus sperren.

14.11.2018