Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Jugendklub „Go 7“ stellt sich Sechstklässlern vor
Lokales Teltow-Fläming Jugendklub „Go 7“ stellt sich Sechstklässlern vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.07.2017
Die Jungs bevorzugen das Mini-Fußballfeld, die Mädels chillen lieber in Hängematten unter den Palmen im Hintergrund. Quelle: FOTO: Hartmut F. Reck
Anzeige
Luckenwalde

Seit Montag bis zum letzten Schultag am kommenden Mittwoch stellt sich der Jugendklub „Go 7“ in der Goethestraße 7 an jedem Tag – bis auf einen – allen 6. Klassen der Luckenwalder Grundschulen vor. „Wer als Siebtklässler nach den Sommerferien in die Oberschule oder aufs Gymnasium wechselt, ist genau in der Altersgruppe angekommen, um die wir uns vorwiegend kümmern“, sagt Jugendklub-Leiter Sascha Wittig.

Am Freitag war es die 6c der Friedrich-Ebert-Grundschule, die mit ihrer Klassenlehrerin Birgit Muth und Schulsozialarbeiter Jens Bunk das „Go 7“ besuchte. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler das Gebäude mit all seinen Angeboten selbst erkunden und an einer Schautafel zusammentragen, was sie so alles entdeckt hatten. Dabei waren ihnen diejenigen Klassenkameraden behilflich, die sich als „alte Hasen“ herausstellten, weil sie schon länger zu den regelmäßigen Besuchern des Jugendklubs in der Goethestraße gehören und sich von daher schon bestens auskennen.

Eigentliche Zielgruppe ab zwölf Jahren

„Eigentlich können schon Kinder ab zehn Jahren zu uns kommen“, sagt Sascha Wittig, „aber für die Gruppenarbeit ist es besser, wenn sie schon etwas älter sind.“ Insofern sei die Altersgruppe ab zwölf Jahren die eigentliche Zielgruppe, der man sich mit dieser Aktion vorstellen möchte, um sie als regelmäßige Besucher zu gewinnen.

Bei der Gelegenheit machen Wittig und seine Kollegin Ingrid Schäfer die Kinder und Jugendlichen auch auf weitere Programmpunkte aufmerksam, die sie während der Sommerferien erwarten und zu denen man auch sie wartet. Denn in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Jugend(sozial)arbeit Luckenwalde, Trebbin, Nuthe-Urstromtal, genannt „Luka“, bieten sie einen ganzen Katalog an Ferien- und Freizeitangeboten an. So findet zum Beispiel zum Abschluss der Aktion ein Juniorball am 21. Julie von 17 bis 21 Uhr im „Go 7“ statt.

Von Hartmut F. Reck

232 Radfahrer und ihre Begleiter trafen am Donnerstag in Luckenwalde ein. Sie waren auf dem Weg vom Harz zur Havel. Die Kreisstadt war ihre vorletzte Station, wo sie in der Fläminghalle übernachteten oder sich in Hotels und Pensionen einquartierten. Am Abend wurde auf dem Freigelände des „Waldidylls“ im Elsthal gefeiert. Der nächste Tag begann mit Frühsport auf dem Markt.

18.07.2017

Schulsport im Freien ist nun auch an der Wünsdorfer Grundschule „Erich Kästner“ unter idealen Bedingungen möglich. Freitag wurde die von der Stadt Zossen finanzierte, 400 000 Euro teure Sport- und Freizeitanlage von 350 Mädchen und Jungen mit einer gemeinsamen Laufrunde auf der Bahn im Mini-Stadion eingeweiht.

18.07.2017

Die Stadt Zossen und die Firma Focus Projektentwicklung (FPE) streiten sich nun vor dem Verwaltungsgericht Potsdam. Freitag fassten die Richter den Beschluss, die Stadt müsse eine Presseinformation mit Vorwürfen gegen die FPE zurück nehmen und von ihrer Internetseite löschen.

18.07.2017
Anzeige