Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming „Kaffeeklatsch“-Original kehrt zurück
Lokales Teltow-Fläming „Kaffeeklatsch“-Original kehrt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 13.02.2016
Carla Karstädt (l.) und Bürgermeister Andreas Igel (r.) am Sonntag im Klubhaus. Quelle: Privat
Anzeige
Ludwigsfelde

Der Streit um die Ludwigsfelder Veranstaltungsreihe „Kaffeeklatsch“ scheint beigelegt. Das Original muss nicht mehr durch die Ortsteile tingeln und die Klubhausbühne einem Double überlassen. Bürgermeister Andreas Igel (SPD) verkündete beim karnevalistischen Frühschoppen, dass „Kaffeeklatsch“-Gründerin Carla Karstädt mit ihrem Veranstaltungspartner Gregor Lutz die beliebten monatlich stattfindenden Unterhaltungsnachmittage ab März für das Jahr wieder auf die Klubhausbühne bringt. Ein entsprechender Vertrag sei unterzeichnet.

Wie berichtet, hatte es nach dem Tod von Igels Vorgänger Frank Gerhard (SPD) Streit gegeben, weil es keine Leitung mehr für das Sachgebiet Kultur gegeben hatte. Igel sieht die Neustrukturierung dieses Verwaltungsbereiches als Chefsache an, vor allem vor dem Hintergrund der gerade erfolgten für zwölf Millionen Euro teuren Sanierung des denkmalgeschützten Hauses.

Angesichts zweier parallel organisierten „Kaffeeklatsch“-Veranstaltungen hatte es beim Stammpublikum Verunsicherung und teils zurückgegebene Karten gegeben. Das Konzept von Carla Karstädt, der heutigen Rentnerin und früher bei der Stadt angestellten Klubhauschefin ist einfach: Einmal im Monat an einem Mittwochnachmittag ab 15 Uhr Kaffee, Klatsch, Tanz und Unterhaltung. Die Karten dafür gibt es im Bürgerservice der Stadt, in den seltensten Fällen noch an der Tageskasse.

Von Jutta Abromeit

Kann eine Garagengemeinschaft in Ludwigsfelde ein paar tausend Euro in die Instandhaltung der Pkw-Hütten stecken? Wegen dieser Frage befasst sich der Bauausschuss am Mittwoch mit dem Garagen-Problem der Stadt. Dort gibt es mehr als 3500 Garagen, entstanden waren sie seit den 1960er-Jahren mit jeweils neuen Wohngebieten.

10.02.2016
Teltow-Fläming Weißer Ring hilft hunderten Opfern - Überfälle und Vergewaltigungen

Hundert Anrufe von Opfern von Gewalttaten erreichen den Weißen Ring im Kreis Teltow-Fläming jedes Jahr. In zwei von drei Fällen müssen die ehrenamtlichen Berater im Team von Walter Meyer aktiv werden. Viele Opfer betreuen sie über mehrere Jahre.

13.02.2016
Teltow-Fläming Sieg für Luckenwalder Schule - Frühstück beim Bauern gewonnen

Die Klasse 5a der Luckenwalder Friedrich-Ebert-Grundschule hat beim landesweiten Wettbewerb „Landwirtschaft und ländlicher Raum 2015“ ein Frühstück gewonnen. Das werden sie sich aber nicht im Klassenraum schmecken lassen, sondern bei einem Ausflug zu einem Bauernhof in Jänickendorf.

13.02.2016
Anzeige