Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Kaminknistern und Spiele mit dem Feuer

Winteraktion vom Tourismusverband Fläming Kaminknistern und Spiele mit dem Feuer

Im Winter lässt die Anzahl der Touristen bekanntlich nach. Mit der Aktion „Kaminknistern“ will der Tourismusverband Fläming auch in der dunklen Jahreszeit Gäste in die Region locken.

Voriger Artikel
Darf’s ein kühles Blondes sein?
Nächster Artikel
Erfreuliche Saison in Jüterbog

Georg Goes (l.) wirbt für Angebote im Museumsdorf Baruther Glashütte.

Quelle: Elinor Wenke

Stülpe. Mit der neuen Winteraktion „Kaminknistern im Fläming“ will der Tourismusverband auch in der kalten und dunklen Jahreszeit Gäste in die Reiseregion locken. Zur Auftaktveranstaltung hatten die Schlossherren Barbara und Manfred Rupilius Tourismusakteure und Journalisten in ihr Schloss Stülpe eingeladen. Sie selbst beteiligen sich mit Winterangeboten wie gemütlicher Kaminatmosphäre, Reiten und Kutschfahrten im Schnee.

Daniel Sebastian Menzel, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Fläming, erklärte am Donnerstag das Anliegen der Aktion: „Wir können als Wander-, Skate- und Erlebnisregion punkten, aber was machen wir im Winter? Wir müssen Angebote schaffen, um die Leute im wahrsten Sinne hinterm Ofen hervorzulocken“, sagte er. „Kaminknistern“ stehe als Synonym für wohlige Wärme, knisternde Gemütlichkeit und heiße Ideen. „Unser Vorhaben war zunächst ein Testballon“, sagte Menzel und zeigte sich angenehm überrascht von der positiven Resonanz. 16 Akteure und mehr als 20 Journalisten hatten sich eingefunden.

Nach einer kurzen Einführung waren „Blind Dates“ und Netzwerken angesagt. An eigenen Ständen offerierten die Akteure ihre Angebote. „Nicht jeder Veranstalter hat einen Kamin, aber manch einer spielt auf andere angenehme Weise mit dem Feuer“, sagte Menzel. Die Erlebnisbahn Zossen–Mellensee zum Beispiel bietet Strampeltouren mit der Draisine einschließlich Lagerfeuer und anschließendem Gänseessen. „An den Adventswochenenden geht es auf Schiene und Wasser zum Weihnachtsbaumwald, wo sich jeder seinen Wunschbaum selbst schlagen kann“, stellte Geschäftsführer Jan Jähnke in Aussicht.

Zahlen und Fakten

1,2 Millionen Gäste werden durchschnittlich pro Jahr in der Reiseregion Fläming gezählt.

75 Prozent der Besucher kommen aus Berlin.

16 Akteure beteiligen sich an der Winteraktion „Kaminknistern im Fläming“ – von Baruth bis Wiesenburg, von Beelitz bis Kloster Zinna.

Informationen: Tourismusverband Fläming, www.reiseregion-flaeming.de, Tel. 03 32 04/62 87 63.

Gemeinsame Erlebnispakete bieten die Fläming-Therme und das Hotel „Märkischer Hof“ in Luckenwalde. „Übernachtungen können mit Sauna-Wellness in der Therme und Erlebnissen in Berlin kombiniert werden“, sagte Hotelchef Guido Graubner.

Glasbläser zeigen ihr Kunsthandwerk am offenen Feuer im Museumsdorf Glashütte.Vereinsvorsitzender Georg Goes begrüßte die Möglichkeit, sich weit gereisten Interessenten zu präsentieren. „Unsere Gäste kommen nicht nur aus Berlin, sondern auch aus dem Spreewald oder aus Sachsen“, berichtete er.

Auf die Winterangebote in der Kräuterkate in Glau wies Andrea Mrosko hin. Dort werden beispielsweise Kräutersalz und -senf sowie Naturkosmetik hergestellt oder Plätzchen mit „wildem Geschmack“ gebacken.

Von Elinor Wenke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg