Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° bedeckt

Navigation:
Karnevalisten bereiten sich auf erste Saison vor

Blankenfelde Karnevalisten bereiten sich auf erste Saison vor

Je näher der 11.11. rückt, umso größer ist die Aufregung bei den Narren des Blankenfelder Karneval-Clubs. Der erst im Frühjahr gegründete Verein hat sich enorm entwickelt und sich für seine erste Saison einiges vorgenommen. Am kommenden Sonnabend wollen sie die Macht im Rathaus übernehmen.

Voriger Artikel
Brandenburger Mediziner beim Palliativ-Kongress
Nächster Artikel
Ehrung für Ehrenamtler

Ann-Christin Rahn (l.) und Jennifer Haseleu bereiten sich auf die erste närrische Saison in Blankenfelde vor.

Quelle: Foto: Christian Zielke

Blankenfelde. Von Null auf 95 Mitglieder in einem halben Jahr – die Entwicklung des Blankenfelder Karneval-Clubs (BKC) wohl eine der erfolgreichsten Vereinsgründungen der vergangenen Jahre. Die BKC-Vorsitzende Jennifer Haseleu und ihre Stellvertreterin Ann-Christin Rahn sind vom Erfolg selbst überrascht. „Damit hat keiner von uns gerechnet“, sagt Jennifer Haseleu. Binnen weniger Monate habe man andere Karnevalsvereine der Region bei den Mitgliederzahlen überholt.

Weltpremiere der BKC-Hymne

Am kommenden Sonnabend starten die Blankenfelder Karnevalisten in ihre erste Saison. Je näher der 11.11. naht, umso stärker steigt die Aufregung. „Wir wollen so richtig auffahren“, verspricht Jennifer Haseleu und kündigt eine Weltpremiere an. Erstmals wird an diesem Tag die eigene Hymne des BKC zu hören sein. „Der Bürgermeister kann sich auf was gefasst machen“, sagt die Oberkarnevalistin und grinst. Ortwin Baier (SPD), der Chef im Rathaus, habe extra seinen Urlaub verkürzt, um den Narren um 11.11 Uhr den Rathausschlüssel zu übergeben. Der Karnevalsverband Mark Brandenburg schickt sein Prinzenpaar nach Blankenfelde. „Das ist eine riesige Ehre für uns“, sagt Ann-Christin Rahn.

Das Prinzenpaar wurde von der Straße „weggecastet“

Am Beginn der närrischen Saison wird sich auch das BKC-Prinzenpaar Mady I. und Patrick I. der Öffentlichkeit präsentieren. Beide hat Jennifer Haseleu „von der Straße weggecastet“, wie sie sagt. „Als ich Mady gesehen habe, wusste ich, dass sie unsere Prinzessin sein soll, also habe ich sie angesprochen“, sagt die 34-Jährige. Bei dem männlichen Gegenstück sei es ähnlich verlaufen, wobei es bei Prinz Patrick noch mehr Überzeugungkraft gebraucht habe. Das Karnevalspaar wird bis zum Aschermittwoch den BKC repräsentieren. Dazu zählt nach der symbolischen Machtübernahme im Rathaus auch das Programm zur karnevalistischen Hochzeit rund um den Rosenmontag. Am 3. und 10. Februar kommenden Jahres verwandelt sich der Saal der Gaststätte „Zur Eiche“ in Blankenfelde in ein Narrenhaus. Dann werden die Garden der verschiedenen Altersklassen ihr Können zeigen. Büttenredner sorgen für deftigen Humor.

Aufnahmestopp aufgrund der großen Nachfrage

Im vergangenen halben Jahr haben die Mitglieder des BKC, von denen etwa die Hälfte unter 18 Jahre jung ist, fleißig das Tanzen für die närrische Saison geübt. Vor allem junge Mädchen träumen von einer Karriere als Funkenmariechen. Schon bald wurde der Trainingsraum im Seniorenheim Haus Christo zu klein. Seit Oktober findet das wöchentliche Training in der Turnhalle Dahlewitz statt. Mittlerweile musste der Verein einen Aufnahmestopp verhängen, weil die Trainingskapazitäten erreicht sind. „Wir sind froh, dass trotz des schnellen Wachstums eine sehr familiäre Atmosphäre herrscht“, sagt Jennifer Haseleu. Weil alle Mitglieder an einem Strang ziehen, sind beide Vorsitzenden zuversichtlich, dass die erste Saison des BKC ein voller Erfolg wird.

Von Christian Zielke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg