Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Feuerwehr übt Einsatz bei Chemie-Unfall an einer Schule
Lokales Teltow-Fläming Feuerwehr übt Einsatz bei Chemie-Unfall an einer Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:23 29.04.2018
Feuerwehrübung am Gymnasium in Jüterbog Quelle: Uwe Klemens
Jüterbog

Am Goethe-Schiller-Gymnasium Jüterbog läuft seit Donnerstagmittag ein Großeinsatz von Feuerwehren und Rettungsdienst aus dem ganzen Landkreis Teltow-Fläming. Auch Katastrophenschutzeinheiten und die Polizei sind involviert. Etwa 140 Einsatzkräfte sind dabei.

Am Goethe-Schiller-Gymnasium fand am 26. April 2018 eine Großübung statt, die es so in Teltow-Fläming bisher noch nicht gegeben hat.

Unfall im Chemie-Unterricht simuliert

Simuliert wird offenbar ein Chemikalien-Unfall an der Schule. Wie der Landkreis mitteilt, werden ein Klassenzimmer, Teile des Gebäudes und des Außengeländes vernebelt sowie die Jugendlichen und das Lehrpersonal evakuiert. Der Schulbetrieb im betroffenen Gebäudeteil wird für die Dauer der Übung unterbrochen.

Alarmierungsbereitschaft wird getestet

Die Übung dient laut Kreisverwaltung mehreren Zwecken. Zum einen besteht für die Schule die Möglichkeit, ihre interne und externe Alarmorganisation zu überprüfen. Zum anderen geht es darum, speziell die Handlungsabläufe von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Katastrophenschutzeinheiten bei einem Unfall mit Chemikalien und einem daraus resultierenden Massenanfall von Verletzten vor Ort zu simulieren – ein solches Szenario gab es noch bei keiner Katastrophenschutz-Übung im Landkreis Teltow-Fläming. Auch die Alarmierungsbereitschaft wird damit getestet.

Straßensperrungen in Jüterbog veranlasst

„Besonderer Wert wird darauf gelegt, wie gut der verwaltungstechnische Ablauf nach der vermeintlichen Evakuierung funktioniert“, heißt es seitens der Pressestelle, „dabei geht es zum Beispiel um Fragen des Gebäudemanagements, möglicherweise erforderliche Straßensperrungen, die Aufrechterhaltung des Schulbetriebes usw.“

» Weitere Infos folgen.

Von MAZonline

Er fühlt sich in Brandenburg pudelwohl: Seit Monaten spaziert der „Fläming-Elch“ durch den Süden des Landes, in den vergangenen Tagen wurde er mehrfach nahe der Bundesstraße 101 bei Trebbin gesichtet.

26.04.2018
Teltow-Fläming Kriminalitätsentwicklung im Landkreis - Weniger Straftaten, mehr Gewalt

Die Zahl der Straftaten in Teltow-Fläming ist rückläufig; 10 834 Fälle wurden 2017 registriert. Doch die Zahl der Gewalt- und Drogendelikte hat zugenommen.

29.04.2018

Amtsinhaber Peter Ilk (parteilos) ist der einzige Bewerber für die Bürgermeisterwahl in Baruth. Der erfahrene Verwaltungschef möchte die Geschicke der Stadt weitere acht Jahre mitbestimmen.

29.04.2018