Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Keine bunte 800 zum Jubiläum

Luckenwalde verzichtet auf menschliche 800 Keine bunte 800 zum Jubiläum

Enttäuchung für hunderte Luckenwalder. Sie hatten gehofft, Bestandteil der 800-Jahr-Feier der Stadt zu werden. Im September hatten sie sich auf dem Marktplatz versammelt und zu einer lebendigen 800 aufgestellt. Das Foto sollte für das Logo der Feier verwendet werden. Daraus wird nichts. Die 800 wirkt wie ein Fremdkörper, begründet die Stadt. 

Voriger Artikel
Zwei Leichtverletzte nach Unfall auf B 96
Nächster Artikel
Trinkwasser in Luckenwalde wird teurer

Die bunten Menschen-Ziffern von der September-Aktion sollen nun doch nicht im Jubiläums-Logo verewigt werden.

Quelle: Stadt Luckenwalde

Luckenwalde. Hunderte Luckenwalder, die sich Anfang September auf dem Marktplatz zu einer lebendigen 800 aufgestellt hatten, werden sich wahrscheinlich doch nicht auf dem Logo zur 800-Jahr-Feier der Stadt wiederfinden. Darüber informierte Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD) am Dienstagabend die Stadtverordneten. „Im Logo-Entwurf mit Stadt-Silhouette und Namenszug wirkt die 800 wie ein Fremdkörper“, erläuterte sie ihre Bedenken. „Wenn man die 800 verkleinert, wirkt sie puzzlehaft.“

Ursprünglich waren die lebendigen Ziffern als Bestandteil des Jubiläums-Logos vorgesehen und in einer aufwendigen Aktion gestellt und von der Feuerwehr-Drehleiter aus fotografiert worden. Das Vorbereitungskomitee für die Jubiläumsfeier habe sich intensiv mit den verschiedenen Logo-Entwürfen des einheimischen Künstlerehepaars Armgard und Manfred Stenzel beschäftigt, so Herzog-von der Heide. Diese zeigen die Stadt-Silhouette mit historischen Gebäuden sowie den Namenszug Luckenwalde und die Jubiläumsdaten in schwarz.

„Noch vor Wochen haben wir eine Mischform mit der bunten 800 für den Stein der Weisen gehalten. Aber mit Silhouette und Namenszug ist das aus heutiger Sicht nicht stimmig. Es war ein Versuch“, erklärte die Rathauschefin. Deshalb soll nun auf dem Logo, mit dem in den nächsten Wochen und Monaten für die 800-Jahr-Feier im Jahr 2016 geworben wird, eine gezeichnete schwarze 800 statt der bunten Menschen-Ziffern erscheinen. Das entspricht auch einem ursprünglichen Entwurf des Künstlerpaars Stenzel.

„Die Aktion auf dem Marktplatz war ein großer Erfolg und das Foto ist wirklich sehr schön geworden“, lobte Herzog-von der Heide. Deshalb soll der Schnappschuss auch nicht in den digitalen Papierkorb wandern, sondern möglicherweise auf Plakaten und anderen Werbeartikeln erscheinen. „Es muss einfach groß sein, nur so wirkt es“, sagte Herzog-von der Heide.

Für die gezeichnete Stadt-Kulisse mit alten Markenzeichen wie dem Marktturm hat die Bürgermeisterin noch Ergänzungswünsche. „Mir fehlen die Gebäude der Jetzt-Zeit wie die neue Bibliothek oder auch die Mendelsohnhalle“, sagte sie.
„Ich hoffe, Sie teilen unsere Ansicht“, warb Herzog-von der Heide am Dienstag bei den Stadtverordneten um Verständnis und Zustimmung für die neue Logo-Version. Eine Debatte darüber gab es nicht. Im Dezember will die Verwaltung den Stadtverordneten einen Beschlussentwurf vorlegen, in dem auch andere Vorhaben für das Jubiläumsjahr festgeschrieben werden.

Von Elinor Wenke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Christiane Kaiser über Modalitäten zur Aktion am 2. September auf dem Marktplatz
Stadtsprecherin Christiane Kaiser leitet das Kreativkomitee zur Vorbereitung der 800-Jahr-Feier.

Für die 800-Jahr-Feier der Stadt Luckenwalde sind die Einwohner aufgerufen, sich am 2. September um 10 Uhr auf dem Marktplatz zu einer „800“ zusammenzustellen und für ein Logo fotografieren zu lassen.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg