Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Kellerbrand in der Ebert-Straße
Lokales Teltow-Fläming Kellerbrand in der Ebert-Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 06.05.2017
Der Hund eines Mieters konnte aus dem verqualmten Gebäude gerettet werden. Quelle: Uwe Klemens
Anzeige
Jüterbog

Glück hatten am Dienstagnachmittag die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Jüterboger Friedrich-Ebert-Straße. Gegen 15.30 Uhr bemerkte ein Passant Brandgeruch am Haus und sah, dass aus den Kellerfenstern Rauch aufstieg. Er alarmierte die Feuerwehr, so dass kurz danach die Sirene ertönte.

Suchtrupp entdeckt brennendes Kellerinventar

Insgesamt 20 Feuerwehrleute aus Jüterbog, Kloster Zinna, Neuheim und Markendorf rückten an. Ein Suchtrupp mit Atemschutzgeräten hatte im Keller als Brandherd brennendes Inventar ausgemacht, das auf den Hof getragen und dort gelöscht wurde.

Hund unversehrt aus dem Qualm gerettet

Auch der Hund eines Mieters im ersten Stockwerk konnte unversehrt aus dem verqualmten Haus geborgen und seinem Besitzer übergeben werden. Polizei und Rettungskräfte sicherten den Einsatz ab.

Von Uwe Klemens

Bei einem Unfall auf der L40 zwischen Großbeeren und Diedersdorf ist am Montagabend eine Autofahrerin ums Leben gekommen. Sie prallte aus ungeklärter Ursache mit ihrem VW gegen einen Straßenbaum.

02.05.2017

Am ersten Mai-Wochenende zogen Graffiti-Schmierer durch Luckenwalde. Sie hinterließen ihre Schriftzüge auf den Fassaden einer Bank und eines Parteibüros sowie auf einem Lkw-Auflieger. Die Polizei geht von einer politischen Motivation der Täter aus.

02.05.2017

Eine Mischung aus bayrischer Gastlichkeit und Dorfkneipe bietet das Waldstübchen in Mahlow. Am Sonnabend wird dort der Abschluss der Umbauarbeiten gefeiert. Bei Cornelia und Peter Reichl kehren die Waldblicker aller Lager gerne ein, um dort ein Friedensbier zu trinken.

05.05.2017
Anzeige