Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kellerbrand in der Ebert-Straße

Jüterbog Kellerbrand in der Ebert-Straße

Glück hatten die Mieter eines Jüterboger Mehrfamilienhauses. Ein aufmerksamer Passant hatte einen Kellerbrand bemerkt und konnte so Schlimmeres vermeiden. Auch ein Vierbeiner konnte so gerettet werden.

Voriger Artikel
Autofahrerin bei Unfall ums Leben gekommen
Nächster Artikel
96 Vorschläge zur Abstimmung

Der Hund eines Mieters konnte aus dem verqualmten Gebäude gerettet werden.

Quelle: Uwe Klemens

Jüterbog. Glück hatten am Dienstagnachmittag die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Jüterboger Friedrich-Ebert-Straße. Gegen 15.30 Uhr bemerkte ein Passant Brandgeruch am Haus und sah, dass aus den Kellerfenstern Rauch aufstieg. Er alarmierte die Feuerwehr, so dass kurz danach die Sirene ertönte.

Suchtrupp entdeckt brennendes Kellerinventar

Insgesamt 20 Feuerwehrleute aus Jüterbog, Kloster Zinna, Neuheim und Markendorf rückten an. Ein Suchtrupp mit Atemschutzgeräten hatte im Keller als Brandherd brennendes Inventar ausgemacht, das auf den Hof getragen und dort gelöscht wurde.

Hund unversehrt aus dem Qualm gerettet

Auch der Hund eines Mieters im ersten Stockwerk konnte unversehrt aus dem verqualmten Haus geborgen und seinem Besitzer übergeben werden. Polizei und Rettungskräfte sicherten den Einsatz ab.

Von Uwe Klemens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg