Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Kicken wie die Profis

Jüterbog Kicken wie die Profis

Die Jugendtrainer von Hertha BSC üben mit Nachwuchskickern im Stadion von Viktoria Jüterbog. In dem dreitägigen Feriencamp lernen die Kleinen, was ein guter Fußballer alles drauf haben muss. Zum Abschluss messen sie sich vor Zuschauern in einem kleinen Turnier.

Voriger Artikel
Extremwetter sorgt für Millionenverluste bei Getreide
Nächster Artikel
Gewerbehof soll vermietet werden

Tipps vom Profi: Der Ex-Spieler und Trainer Ojokojo Torunarigha zeigt, wie es geht.

Quelle: Isabelle Richter

Jüterbog. „Lasst den Ball am Fuß, bleibt cool!“, ruft Ojokojo Torunarigha seinen Fußballschülern am Slalom-Parkour zu.

Der Co-Trainer der U11-Mannschaft des Bundesligisten Hertha BSC und Vater des Berliner Profis Jordan Torunarigha trainierte am Dienstag zusammen mit dem Nachwuchs aus Jüterbog und Umgebung auf dem Rasen am Rohrteich.

Mini-Kicker testen ihre Fähigkeiten beim Andreas-Thom-Test

Seit inzwischen vier Jahren verwandelt sich das Stadion des FC Viktoria Jüterbog für drei Tage in eine kleine Profi-Trainingsstätte. 18 Teilnehmer aus den Jahrgängen 2004 bis 2010 sind in diesem Jahr dabei.

Beim sogenannten Andreas-Thom-Test konnten die Mini-Kicker gestern schon einmal ihr Talent unter Beweis stellen. Der fachspezifische Test hat drei Komponenten: Sprint über zehn Meter, Slalom-Dribbling, Jonglieren und Passen.

Es geht in erster Linie um den Spaß

Der Test wird auch beim Hertha-Nachwuchs regelmäßig angewendet, um Verbesserungen in den jeweiligen Bereichen besser nachvollziehen zu können. Ziel der Fußballschulen in Jüterbog und weiteren Partnerstädten des Bundesligavereins ist jedoch in erster Linie der Spaß.

Der Landtagsabgeordnete und Fußballfan Erik Stohn (SPD) brachte in der heißen Mittagssonne eine Kiste Eis zur Erfrischung vorbei

Der Landtagsabgeordnete und Fußballfan Erik Stohn (SPD) brachte in der heißen Mittagssonne eine Kiste Eis zur Erfrischung vorbei.

Quelle: Isabelle Richter

„Das ist keine spezielle Scouting-Maßnahme. Die Kids sollen mit einem Lachen auf den Platz kommen und genauso auch wieder vom Platz gehen“, sagt Sven Vierbuchen.

Der U11-Trainer des Hauptstadtclubs findet es wichtig, dass für die Kleinen neben dem harten Training auch noch genug Zeit zum Bolzen bleibt.

Das einzige Mädchen kickt sonst für Zellendorf

Das mag auch Eva, die zum ersten Mal am Camp teilnimmt. Die Achtjährige spielt normalerweise im schwarz-roten Trikot für den Zellendorfer SV und urteilt: „Das ist richtig cool hier.“

Für sie sei der Fußball eine prima Sache, den er biete Spiel und Spaß sowie den Kontakt zu anderen Kindern.

Abschlussturnier am Donnerstag

Fußballinteressierte sollten sich vor Ende des Camps unbedingt am Donnerstag ab 14 Uhr das Abschlussturnier live im Stadion ansehen. Denn selbst ein echter Profi braucht schließlich die Unterstützung seiner Fans.

Von Isabelle Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
955520b0-12fc-11e8-9039-e4d533068ab6
Willkommen, liebe Babys, in Teltow-Fläming!

Die MAZ begrüßt die Neugeborenen im Landkreis Teltow-Fläming! Die Babys, die vor allem in den Krankenhäusern in Luckenwalde und Ludwigsfelde zur Welt gekommen sind, lächeln uns in dieser Bildergalerie an.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg