Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Kinder an die Dorfteiche
Lokales Teltow-Fläming Kinder an die Dorfteiche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 12.07.2015
Pause beim Jugendpokalangeln in Bochow. Bester Angler war wieder Paul Schütte. Quelle: Martina Burghardt
Anzeige
Jüterbog

Eine schönere Freizeitbeschäftigung als das Angeln kann es gar nicht geben. Das würde zumindest Uwe Adler, Vorsitzender des Angler-Ortsvereins Jüterbog ohne zu zögern unterschreiben. Und wer dabei Entspannung und trotzdem Geselligkeit sucht, ist in seinem Verein goldrichtig. Dem geht es allerdings wie vielen anderen: der Nachwuchs macht sich rar.

Mit seinen 55 Jahren ist Uwe Adler einer der jüngeren Vereinsangler. Damit wieder mehr Kinder mitmachen, steht Mitgliederwerbung zurzeit recht weit oben auf der Tagesordnung. Vor kurzem hat Mario Dentler wieder die Jugendarbeit übernommen und bereits Schautafeln mit einer Übersicht der in heimischen Gewässern vorkommenden Fischarten angefertigt. Die Tafeln kamen kürzlich beim Pokalangeln der Kinder und Jugendlichen am Dorfteich in Bochow und der anschließenden Werbeveranstaltung am Jüterboger Rohrteich zum Einsatz. Die Konkurrenz an dem Tag war groß, überall mühen sich derzeit die Sport- und Freizeitvereine ganz besonders um Jungen und Mädchen.

Natürlich werfen die Angler alles in die Waagschale, was die Entscheidung zu ihren Gunsten ausfallen lassen könnte: Sport an frischer Luft, Erholung, Gemeinschaft, viele Veranstaltungen, auch im Winter. „Wer erfolgreich ist, hat den frischesten Fisch auf dem Teller“, sagt Uwe Adler. Er muss aber auch zugeben, dass dieses Argument nicht bei jedem zieht. Allerdings kann man durchaus angeln, auch wenn man Fisch nicht essen mag. „Es findet sich immer jemand, der ihn verwertet“, so der Vereinschef.

Zum Verein

Der Angler-Ortsverein (AOV) gehört zum Deutschen Anglerverband (DAV).

Erwachsene zahlen 83 Euro Jahresbeitrag, Kinder und Jugendliche 21 Euro.

Im AOV sind derzeit neun Kinder und Jugendliche zwischen elf und 16 Jahren organisiert.

Veranstaltungen des Vereins werden im Schaukasten vor dem Schreibwarenladen in der Zinnaer Vorstadt Jüterbog angekündigt.

Derzeit sind nur Jungen in der Kinder- und Jugendabteilung des Angler-Ortsvereins organisiert. Die kennen sowohl die Arten als auch die passenden Köder, wissen, in welchem Teich Raubfische zu holen sind und können einen Fisch fachgerecht töten, denn natürlich will auch das gelernt sein.

Louis Schmidt aus Jüterbog kann das gut erklären. Er hat als Achtjähriger angefangen, sein Vater ist ebenfalls Vereinsmitglied. Die Mutter des 15-Jährigen begleitet die beiden, sie bereitet dann die Fischmahlzeiten zu. „Am Anfang habe ich das mit den Maden nicht gern gemacht“, erzählt Louis, während er den Köder auf den Haken steckt. „Aber seit wir in Kliestow waren, geht das.“ Dort fand kürzlich wie in jedem Jahr das Trainingslager der jungen Angelfreunde statt, mit Zelten, Lagerfeuer, Vollverpflegung und Wecken um 4 Uhr. „Früh beißen die Fische am besten“, erklärt Uwe Adler. „Das ist immer ein schönes, wenn auch anstrengendes Wochenende“, sagt er.

Anangeln, Abangeln, Paarangeln, Hegefischen, zwei Versammlungen im Jahr und Arbeitseinsätze stehen unter anderem im Jahresvereinskalender. „Jetzt haben sich die Mitglieder vorgenommen, den Rohrteich als schönen Freizeit- und Erholungsort in Jüterbog zu erhalten“, sagt Uwe Adler. Natürlich seien auch Mädchen im Angelverein gern gesehen.

Von Martina Burghardt

Teltow-Fläming Kreis will fehlende Kreisumlage von der Stadt eintreiben - Zossen steht beim Kreis in der Kreide

Die Stadt Zossen und der Landkreis Teltow-Fläming streiten schon lange um die nicht gezahlte Kreisumlage der Stadt.. Der Landkreis will das fehlende Geld von der Stadt jetzt eintreiben und hat einen bislang einmaligen Weg eingeschlagen: Unter Umständen wird in Zossens Verwaltung bald der Kuckuck geklebt. Doch Zossen kann offenbar derzeit gar nicht zahlen.

11.07.2015

Manchmal kann ein Gewitter auch positive Auswirkungen haben. Der Starkregen von letzter Nacht hat den Großbrand auf dem alten Schießplatz in Jüterbog (Teltow-Fläming) gelöscht. Feuerwehr hat der immer wieder auflodernde Brand seit Tagen beschäftigt. Dennoch: Das Unwetter hatte auch negative Auswirkungen.

08.07.2015
Teltow-Fläming Stadt stellt Programm für 50-Jahr-Feier vor - Ludwigsfelde feiert mit Gunter Gabriel Stadtfest

Ein runder Geburtstag muss üppig gefeiert werden – am 18. Juli wird Ludwigsfelde 50 Jahre alt. Das wird mit einem großen Stadtfest gefeiert. Stargast ist Gunter Gabriel („Hey Boss, ich brauch mehr Geld“). Er ist aber nur einer von vielen Höhepunkten auf der Geburtstagsfeier.

11.07.2015
Anzeige