Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Kita gewinnt Putztag im Radio
Lokales Teltow-Fläming Kita gewinnt Putztag im Radio
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 26.11.2017
Die Kinder halfen mit bei der Putzaktion von Radio Teddy in der Jüterboger Kita „Regenbogen". Quelle: Iris Krüger
Anzeige
Jüterbog

Nun glänzt der Gruppenraum in der Jüterboger ASB-Kita „Regenbogen“ noch viel mehr als sonst. Am Mittwoch waren nicht die üblichen Reinigungskräfte am Werk, sondern die Mitarbeiter von Radio Teddy – inklusive Maskottchen. Den Putztag hatte die Kita bei einem Gewinnspiel des Kindersenders gewonnen. „Davon haben wir erst in der vorigen Woche erfahren“, erzählt ASB-Kita-Leiter Steven Baltot.

Vorschüler meldet seine Kita an

Initiiert hatte alles Tim Blümel, der die Vorschulgruppe der Einrichtung besucht. Der Fünfjährige ist fleißiger Radio-Teddy-Hörer und nahm bereits an einigen Gewinnspielen des Senders teil. Gemeinsam mit seinen Eltern hatte er seine Kita heimlich angemeldet, die dann bei der Verlosung gezogen wurde. „Daher waren wir völlig überrascht, als bei uns das Radio anrief“, erzählt Baltot. Radio Teddy Moderator Christian Schulze hatte außerdem ein Umweltquiz mitgebracht. Als Preis für richtige Antworten erhielten die Vorschüler einen Scheck über 100 Euro.

Putzen mit dem Radiomaskottchen

Anschließend ging es gemeinsam in den Gruppenraum, wo das Radiomaskottchen gemeinsam mit Jan Oldenburg vom Berliner Reinigungsservice Oldenburg schon kräftig putzten. Auch die Kinder nahmen einen Lappen in die Hand und durften zeigen, was sie bereits gelernt haben. „Ich mache bei uns Zuhause auch gern sauber, denn meine Mama erlaubt mir, dass ich mithelfe“, sagte Tim stolz im Interview mit Christian Schulze.

Unzufriedenheit über Reinigungsfirma in zwei Kitas

So glänzend sauber wie in der Kita „Regenbogen“ ist es allerdings nicht in allen Kitas in Jüterbog. Es gebe große Unzufriedenheit an den zwei städtischen Kitas „Struppi“ und „Spiel Mit“ über die Qualität der Reinigung, informierte Bürgermeister Arne Raue (parteilos) kürzlich die Stadtverordneten. Die beauftragte Firma hätte „in erheblichem Maße Schlechtleistung“ abgeliefert. „Die Leistung muss besser werden und deshalb werden wir Verträge, die zum Jahresende auslaufen, nicht verlängern“, erklärte Raue.

Leistungen neu ausgeschrieben

Mittlerweile hat eine Ausschreibung stattgefunden. Die Angebote wurden in diesen Tagen gesichtet, sodass der Hauptausschuss bei seiner nächsten Sitzung den Auftrag für die nächsten zwei Jahre und mit einer Probezeit neu vergeben wird. Dann soll ab Januar auch in diesen Kitas alles stets sauber sein, ohne dass die Kinder selbst zum Lappen greifen müssen.

Von Iris Krüger

Teltow-Fläming Urteil für Donnerstag erwartet - Jüterbog: Lange Haft für Brandstifter?

Im Oktober 2016 soll Chris P. einen Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Jüterbog verübt haben. Am Donnerstag wird das Urteil erwartet. Der Verein Opferperspektive kritisiert derweil eine Art „rassistischen Normalzustand“ in der Stadt. Flüchtlingshelfer würden sich etwa nicht öffentlich zu erkennen geben wollen.

23.11.2017

Die noch verbliebenen 16 Linden auf dem Boulevard könnten rein technisch an eine andere Stelle verpflanzt werden, dies würde aber 100 000 Euro kosten. Das lehnt die Stadt aus finanziellen Gründen ab und wird die Bäume wie geplant abholzen.

21.02.2018

Evelin Kierschk ist die alte und neue Vorsitzende des Senioren- und Behindertenbeirates der Stadt Luckenwalde. Der Arbeitsplan für das kommende Jahr ist bereits erstellt. Es gibt viel zu tun. Der Wunsch ist, dass die Stadt Luckenwalde bis zum Jahr 2030 barriefrei ist.

22.11.2017
Anzeige