Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Kita in Groß Ziescht wird Forscherhaus
Lokales Teltow-Fläming Kita in Groß Ziescht wird Forscherhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:38 02.10.2014
Die Kinder der Kita „Spatzennest“ beim Auspacken der Experimentierkiste. Dahinter Ulrike Krüger (l.) und Petra Schulze. Quelle: Gudrun Ott
Groß Ziescht–

Versteckt im Wald liegt Groß Ziescht. Und Ulrike Krüger, Netzwerkkoordinatorin von der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, hätte ohne technische Hilfe den Weg wohl nur schwerlich gefunden. Sie hatte sich aufgemacht, um die Kita „Spatzennest“ auszuzeichnen. Im Gepäck hatte sie außer Urkunde und Plakette zur Freude der Kinder eine Experimentierkiste mit allerlei nützlichen Dingen, die kleine Forscher so brauchen.

Mehrmals ausgezeichnete Kita

Kita-Leiterin Petra Schulze und ihre Mitarbeiter haben allen Grund zur Freude. Ihre Kita wurde als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. Den Titel erhielt die Einrichtung, die bereits zwei Mal „Gesunde Kita“ und vor drei Jahren „Kneippkindergarten“ wurde, aufgrund ihres anhaltenden Engagements bei der Förderung frühkindlicher Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Regionaler Netzwerkpartner ist die IHK Potsdam. Das „Haus der kleinen Forscher“ ist die größte Fortbildungsinitiative Deutschlands. Sie unterstützt mit ihren Angeboten pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, Mädchen und Jungen bei ihrer Entdeckungsreise durch den Alltag zu begleiten.

Projekt zum Thema Licht und Farbe

Diese Entdeckungsreise gestaltet die Kita „Spatzennest“ auf besondere Weise, bestätigten Eltern während der kleinen Feierstunde am Mittwochnachmittag. „Wie hier Kinder gefördert werden, das ist beispielgebend“, sagt etwa Kathrin Jahns aus Baruth. So haben die Kinder gerade ein Projekt zum Thema Licht und Farbe abgeschlossen. Im Experimentierraum zeigt Petra Schulze die Ergebnisse. Die werden immer in einem selbst geschriebenen Musical zur Aufführung gebracht.

Kneipp-Landschaft im Garten

Die Kita verfügt über eine eigene Bühne, über einen Musik- und Theaterraum. Im großen Garten gibt es neben der Kneipp-Landschaft eine Sandspielfläche der besonderen Art, eine separate Sauna, einen Kita-Gemüsegarten samt Kräuterspirale und einen Lehmbackofen. „Einmal im Monat wird hier Brot gebacken und die Kinder bestreiten ihr Frühstück“, erzählt Petra Schulze. „Kinder sind von Natur aus Forscher und wenn sie angeleitet werden, werden sie leidenschaftliche Forscher“, sagt Ulrike Krüger noch, während die Knirpse schon emsig dabei sind, die Experimentierkiste auszupacken.

Von Gudrun Ott

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite.  Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Teltow-Fläming Den Himmel unter den Füßen - Kunstflieger-Wettbewerb in Reinsdorf

Das Mekka der deutschen Kunstflieger-Szene liegt seit Mittwoch in Reinsdorf. Dort drehen sie am Himmel immer wieder ihre Pirouetten. Eine der besten Fliegerinnen kommt aus Brandenburg, sie fliget sogar für die Nationalmannschaft und trainiert andere Kunstflieger.

04.10.2014
Teltow-Fläming Rettungsversuch für Haus aus Kloster Zinna ist gescheitert - 14 Mitarbeiter ohne Job - Romantik-Hotel „Alte Försterei“ schließt

In Kloster Zinna verlieren 14 Menschen ihren Job. Das Romantik-Hotel "Alte Försterei" konnte nicht mehr vor der Insolvenz gerettet werden. Ende des Monats wird das Haus zum letzten Mal geöffnet sein. Die Pleite des Hotels hat mehrere Gründe, auch ein Telefonanbieter spielt eine Rolle.

01.10.2014
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 1. Oktober - Feuerwehr muss mit 16 Autos zu Brand ausrücken

+++ Kallinchen: Schornstein eines Einfamilienhaus gerät in Brand +++ Nächst Neuendorf: 16 Reifen gestohlen +++ Luckenwalde: Drei Spielautomaten geknackt +++ Zossen: Auffahrunfall geht glimpflich aus +++ Groß Machnow: Wildschwein rennt auf die Straße +++ Gottow: Kuhherde sorgt im Nebel für Aufregung +++ Luckenwalde: Kennzeichen abgeschraubt +++

01.10.2014