Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Klenk erneuert Rundholzplatz Baruth
Lokales Teltow-Fläming Klenk erneuert Rundholzplatz Baruth
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 26.10.2015
Der Rundholzplatz der Klenk Holz AG Quelle: Klaus Schlage
Baruth

Die Firma Klenk-Holz erneuert ihren Rundholzplatz in Baruth. Dafür wird das Unternehmen rund fünf Millionen Euro investieren, wie es am Montag mitgeteilt hat. „Wir versprechen uns von den Maßnahmen in Baruth eine Steigerung der Produktivität“, sagte Werkleiter Bernd Ebert. Der bestehende Rundholzplatz werde komplett ersetzt, erklärte das in Oberrot in Baden-Württemberg ansässige Unternehmen. Die neue Anlage soll Ende Februar 2016 in Betrieb genommen werden. Insgesamt seien weitere Investitionen an allen Standorten der Klenk AG geplant, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die Klenk Holz AG gehört nach eigenen Angaben zu den fünf größten Säge- und Holzbearbeitungsfirmen in Europa und hat 1200 Mitarbeiter an den drei Standorten Oberrot, Wolfegg (Baden-Württemberg) und Baruth. Im August 2013 war sie von der amerikanischen Beteiligungsgesellschaft Carlyle übernommen worden. Ein Preis für die Übernahme war damals nicht genannt worden. In Baruth betreibt die Firma neben dem Rundholzplatz ein Sägewerk, in dem rund eine Million Festmeter Holz pro Jahr verarbeitet werden. Aus Kiefern wird dort Schnittholz, Profilholz, Gartenholz und Konstruktionsholz hergestellt.

Klenk ist seit 1996 in Baruth aktiv, damals hatte das Unternehmen die Baruther Arbor-Holz übernommen.

Von Carsten Schäfer

Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 26. Oktober - Haftbefehle gegen mutmaßliche Diebe

Ein Richter hat jetzt Haftbefehle gegen einen Mann und eine Frau erlassen, die zuvor mit einem minderjährigen Komplizen mehrere Garagen in Genshagen und Thyrow aufgebrochen haben sollen. Die Polizei hatte die drei aus Polen stammenden mutmaßlichen Täter am frühen Samstagmorgen nach einem Garageneinbruch ertappt.

26.10.2015

In einer im Umbau befindlichen Flüchtlingsunterkunft in Blankenfelde-Mahlow hat es am Sonntag einen Schwelbrand gegeben. Es entstand ein Brandfleck im Flur, außerdem verkohlte der Verteilerkasten. Die Ursache des Brandes ist noch g unklar. Das Landeskriminalamt sichert Spuren. Inzwischen hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

26.10.2015
Teltow-Fläming Ein letztes Bier im „Grünen Baum“ - Kummerkasten der Groß Machnower hört auf

Am kommenden Freitag endet in Groß Machnow eine fast 350-jährige Tradition. Die Gaststätte „Zum grünen Baum“ schließt. Aus dem Gebäude wird eine Notunterkunft für Flüchtlinge. Wirt Peter Galster blickt auf sieben Jahre zurück, in denen ihm die Arbeit und der Ort ans Herz gewachsen sind.

26.10.2015