Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Kochen und Entspannung
Lokales Teltow-Fläming Kochen und Entspannung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 09.05.2017
Annegret Schwarz aus Markendorf bietet Ernährungs- und Entspannungskurse. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Luckenwalde

Annegret Schwarz ist Coach für Ernährung und Entspannung und hat in der Poststraße 8 in Luckenwalde ihre Praxis „Morgentau“ eröffnet. Ende vergangenen Jahres erfuhr die 52-Jährige, dass die Räume von Heilpraktikerin Saskia John frei werden. „Da meine Philosophie ähnlich ist und mir die Räume gut gefielen, entschied ich mich, diese zu übernehmen“, sagt Annegret Schwarz.

Ein Teil des Inventars blieb gleich drin. Die Küche hat die gelernte Köchin neu eingerichtet. Annegret Schwarz hat vor Jahren zusammen mit Anke Busse den Gasthof und die Pension „Zum Alten Lager“ eröffnet. Kochen hat ihr schon immer Spaß gemacht, doch es gab einen Moment in ihrem Leben, wo sie entschieden hat: Bis hierher und nicht weiter! „Kochen soll nicht nur Arbeit, sondern auch Spaß und Entspannung sein“, sagt sie.

Aber allein das Kochen ist es nicht. Um sich wohlzufühlen gehören ihre Ansicht nach auch Tanzen und Bewegung dazu. All das bietet sie einzeln aber auch im Gesamtpaket an. Annegret Schwarz wohnt in Markendorf und hat sich zur Wellness Spa-Masseurin ausbilden lassen. Sie hat ein Reiki-Meister-Zertifikat und einen Abschluss als Kursleiterin für autogenes Training. „Für mich ist die Praxis auch ein Neuanfang. Deshalb auch der Name ,Morgentau’“, erklärt sie.

Um ihre Angebote vorzustellen, bietet sie am 9. Mai von 12 bis 20 Uhr einen Schnupperkurs an. Dort erfahren Interessierte mehr über ihre Angebote. In Sachen Kochen wird vor allem Wert auf frische gesunde Küche – auf alles was Energie gibt, ohne das der Geschmack darunter leidet.

Von Margrit Hahn

Die Preisträger im Architektenwettbewerb zum Neubau des Feuerwehrgerätehauses sind ermittelt. Sieger wurde das Zossener Büro „Lehmann und Lieschke“ in Kooperation mit den Landschaftsarchitekten vom „Atelier 8“.

09.05.2017

Die Stadtstiftung Baruth hat in diesem Jahr bereits über 62 000 Euro eingenommen. Am Donnerstagabend präsentierte sie sich bei ihrem ersten Stiftungsabend in Glashütte. Die ersten Projekte wurden bereits gefördert.

09.05.2017

Die Bewohner im Bereich Dahmer Straße haben einen Brandbrief an die Stadtverwaltung geschrieben wegen ihrer meist von Kreishausbediensteten zugeparkten Straßen. Sie fordern eine baldige Lösung wie begrenzte Parkerlaubnis für Nichtanwohner und Parkausweise für die Nachbarn. Die Stadt verweist aber auf ein noch zu erstellendes Parkraumkonzept.

09.05.2017
Anzeige