Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Konfirmanden von einst feiern in Woltersdorf
Lokales Teltow-Fläming Konfirmanden von einst feiern in Woltersdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 20.10.2016
Die Jubilare und Pfarrer Matthias Wolf (M.) in der Kirche. Quelle: Lisa Blech
Anzeige
Woltersdorf

Die Kirchenglocken der Woltersdorfer Kirche läuteten am Sonntag ein ganz besonderes Jubel-Fest ein, das dann von Orgelspiel und Gesang des Kirchenchores begleitet wurde. 34 Jubilare hatten sich angemeldet, darunter waren 15 goldene und 19 diamantene Konfirmanden. Leider fehlten zwei der Jubelkonfirmanden wegen Krankheit. Pfarrer Matthias Wolf verwies noch auf ein anderes Problem. „Insgesamt war es schwierig, die Adressen der Konfirmanden zu erhalten, deswegen konnten nicht alle eine schriftliche Einladung bekommen.“

Die anwesenden Jubilare freuten sich, bekannte Gesichter zu sehen und begrüßten sich herzlich vor der Woltersdorfer Kirche. Viele der Jubilare sind in der Region geblieben und wohnen jetzt etwa in Kummersdorf-Gut, Luckenwalde, Märtensmühle, Wiesenhagen oder Wittbrietzen. Manche leben sogar noch in ihrem Geburtsort Woltersdorf. Einige kamen jedoch auch aus Berlin oder sogar aus Nordrhein-Westfalen, um ihr Jubiläum zu zelebrieren.

Kaffee und Kuchen auf dem Sportplatz

Die diamantene Konfirmandin Edeltraud Sempf hatte es 1961 der Liebe wegen nach Kleinmachnow verschlagen, wo sie mit ihrem zweiten Mann lebt. „Ich habe mich gefreut, in mein Heimatdorf Woltersdorf zu fahren. Es war hier schon bei der goldenen Konfirmation sehr schön“, sagte sie.

Nach dem Gottesdienst feierten die Jubilare im Gemeinschaftsraum auf dem Sportplatz Woltersdorf bei Kaffee und Kuchen weiter. Dort wurden Bilder gezeigt, die die Jubelkonfirmanden mitgebracht hatten. Durch die Fotos und anreg

Von Lisa Blech

Am Sonnabend feierte der DRK-Kreisverband wieder sein traditionelles Herbstfest. Im großen Saal des Kreishauses in Luckenwalde wurden diesmal auch 46 Frauen und Männer für ihre langjährige ehrenamtliche Unterstützung des Verbands ausgezeichnet. Manche können schon auf 60 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken.

17.10.2016

Allein die Luckenwalder Tafel verzeichnete im vergangene Jahr rund 27 000 Besuche. Neben den Einheimischen nutzen auch immer mehr Flüchtlinge die Angebote der Tafeln. Das war anfangs nicht immer einfach für die Mitarbeiter, doch inzwischen kennt man sich. Und es ist noch immer genug für alle da.

20.10.2016

In Ludwigsfelde hat Harald Juhnke noch immer eine begeisterte Fan-Gemeinde. Das zeigte sich am Sonnabend in der ausverkauften Klubhaus Lounge. Der Ludwigsfelder Jörg Hinz zeigte dort seine Ein-Mann-Tribut-Show für den berühmten Berliner Schauspieler und Entertainer – und griff auch selbst zum Mikrofon.

20.10.2016
Anzeige