Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Kontakte knüpfen und Ängste abbauen

Begegnungs-Café Kontakte knüpfen und Ängste abbauen

Berührungsängste zwischen Einheimischen und geflüchteten Neuankömmlingen abbauen: Das ist die Idee des Begegnungs-Cafés, das am Sonntag im Gemeindehaus der katholischen Gemeinde St. Nikolaus in Blankenfelde-Mahlow eröffnet wurde. Von nun an soll es jeden ersten Sonntag im Monat stattfinden. Initiiert wurde das Café vom Verein Hominum und der Gemeinde.

Voriger Artikel
Visionen, Mut und Tatkraft für die Natur
Nächster Artikel
Die Welt im Miniatur-Format

Die Blankenfelderin Nini Kraatz mit dem Syrer Borhan.

Quelle: Gudrun Ott

Blankenfelde-Mahlow. Im Gemeindehaus der Katholischen Kirche St. Nikolaus öffnete am Sonntag erstmals das Begegnungs-Café. Unter der Regie des Vereins Hominum haben hier jeden ersten Sonntag im Monat Menschen aller Kulturen die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Von 15 bis 17 Uhr trafen sich Flüchtlinge und Einwohner der Gemeinde bei Kaffee, Tee und Kuchen. Es habe eine große Spende aus der Bevölkerung gegeben, aber auch ein Bäckermeister aus der Nachbarschaft unterstütze das Café, sagte Pamela Becker, Sprecherin des Vereins. Die Vorsitzende Marianne Gosen machte darauf aufmerksam, dass weitere ehrenamtliche Helfer und Paten gesucht werden, und Horst Leyer von der Katholischen Kirche betonte: „Unsere Schützlinge sind neugierig, suchen Kontakt. Wir wollen mit dem Café helfen, Ängste abzubauen. Das können offizielle Stellen nicht, da sein und zuhören.“

Der 20-jährige Alaa hat zuvor fünf Jahre mit seiner Familie in einem Flüchtlingsheim im Libanon gelebt. Nun hat er die Hoffnung, dass die Politiker in Deutschland das Thema Familiennachzug positiv entscheiden. Ghiyas, Schneider aus Aleppo, hört mit Sorge, dass die erbitterten Kämpfe um seine Heimatstadt Zehntausende zur Flucht zwingen. Seit zehn Wochen sind der Syrer Borhan und sein Freund Ghassan in Deutschland. Die 74-jährige Blankenfelderin Nini Kraatz gehörte zu denen, die am Sonntag ins Café kamen, um sich zu informieren. Pfarrer Steffen Karas nannte das Begegnungs-Café einen wichtigen Beitrag zur Integration.

Von Gudrun Ott

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg