Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Krankenhäuser kooperieren zum Wohl der Kinder
Lokales Teltow-Fläming Krankenhäuser kooperieren zum Wohl der Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 14.05.2017
Bei der Vertragsunterzeichnung: Enrico Ukrow (l.), Markus Schmitt, Birgit Hauck (2.v.l.) und Annika Seiler. Quelle: Elinor Wenke
Anzeige
Luckenwalde

Mit einer Kooperationsvereinbarung haben das Evangelische Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow und das DRK-Krankenhaus Luckenwalde jetzt ihre Zusammenarbeit im Netzwerk Gesunde Kinder Teltow-Fläming besiegelt. „Damit setzen wir offiziell das fort, was wir schon seit acht Jahren erfolgreich praktizieren“, erklärt Markus Schmitt, Chefarzt der Kinderklinik in Ludwigsfelde und Leiter des Netzwerkes.

Das Netzwerk ist Ansprechpartner und Wegweiser für alle Familien, die es wünschen und richtet sich vor allem an Eltern ab der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr der Kinder. „Unser Ziel ist es, dass Kinder gesund aufwachsen können, wir sind vor allem präventiv tätig“, sagt Birgit Hauck, Chefärztin der Kinderstation in Luckenwalde.

80 ehrenamtliche Paten kümmern sich um 260 Familien

„Früher hat das ganze Dorf oder die Großfamilie für die Entwicklung des Kindes gesorgt, heute trägt die Gesellschaft eine Mitverantwortung“, sagt Schmitt, „wir sehen die Eltern als gleichberechtigte Partner und wollen ihnen auf Augenhöhe Unterstützung anbieten.“

80 ehrenamtliche Paten aller Altersgruppen begleiten derzeit rund 260 Familien. Sie werden regelmäßig geschult und besuchen die Familien durchschnittlich zehn Mal in den ersten drei Jahren. Außerdem gibt es für die jungen Eltern Kurse zu Gesundheits- und Erziehungsthemen, Angebote für Gruppentreffen und ein Familienbegleitbuch mit Checklisten und Adressen. „Seit Gründung des Netzwerkes vor acht Jahren wurden bereits 750 Familien betreut“, bilanziert Koordinatorin Annika Seiler.

DRK-Krankenhaus steuert jährlich 10 000 Euro bei

„Das DRK-Krankenhaus beteiligt sich jährlich mit 10 000 Euro an der Netzwerkarbeit“, sagt Verwaltungschef Enrico Ukrow, der mit Markus Schmitt das Fünf-Seiten-Papier in Luckenwalde unterzeichnete. Weitere finanzielle Unterstützung erhält das Netzwerk unter anderem von Land, Landkreis und Unternehmen.

Derzeit stecken die Netzwerker in den Vorbereitungen für den 8. Netzwerklauf unter dem Motto „Laufen für die ersten Schritte“. Er findet am 10. Juni in Ludwigsfelde statt. 13 Firmen-Mannschaften haben sich bereits angemeldet, darunter Teams der beiden Krankenhäuser. Während sich die Jüngsten beim Bambini-Lauf über 200 Meter erproben können, gehen Markus Schmitt auf die Zwölf-Kilometer-Distanz und seine Mitstreiter Enrico Ukrow und Birgit Hauck auf die Acht-Kilometer-Laufstrecke.

Info www.gesundekinder-tf.de

Von Elinor Wenke

Bei seiner Rundreise durch den Landkreis Teltow-Fläming besuchte am Mittwoch Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher unter anderem das Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Trebbin. Hier informierte er sich über die Schwierigkeiten mit denen die Sozialpädagogen und auch die Lehrer, aber vor allem die betroffenen Jugendlichen zu kämpfen haben.

14.05.2017

Mit schwerer Technik rückte die Bundeswehr eines Tages in Groß Ziescht an, um einen großen Findling abzutransportieren. Diese vermeintliche Nacht-und-Nebel-Aktion erhitzte die Gemüter vieler Dorfbewohner. Ortsvorsteher Dirk Wache (LOB) kann die Aufregung im Ort gut verstehen. Mittlerweile hat sich die ganze Sache aufgeklärt. Nun bekommt das Dorf einen neuen Findling.

14.05.2017

Schmutzwasser aus fast 50 000 Haushalten kann bald in der Tandemkläranlage des Wasserzweckverbandes KMS gereinigt werden. Der KMS investiert zwei Millionen Euro in den Bau einer neuen Rechen- und Sandfanganlage für die mechanische Reinigung. In der Anlage wird ab 2018 die trübe Brühe aus vielen Mitgliedsgemeinden grob gereinigt.

14.05.2017
Anzeige