Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Kreis bietet PC-Zugang für jeden Lehrer
Lokales Teltow-Fläming Kreis bietet PC-Zugang für jeden Lehrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:15 22.04.2016
857 Personalcomputer und Notebooks stehen in den Schulen des Kreises Teltow-Fläming. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Luckenwalde

Alle Lehrer der Schulen, die in Trägerschaft des Landkreises Teltow-Fläming sind, haben Zugang zu dienstlichen Computern. Das geht aus einer Antwort der Kreisverwaltung auf die Anfrage des CDU-Kreistagsmitglieds Dirk Steinhausen zur IT-Ausstattung der Schulen hervor.

867 Lehrer-Computer und 14 Volkshochschul-Rechner

Demnach sind die kreiseigenen Schulen mit insgesamt 857 stationären Computern und Notebooks bestückt. Hinzu kommt die Volkshochschule mit 14 Geräten. Somit gebe es zwar nicht für jeden Lehrer einen eigenen Dienst-PC, aber jeder habe Zugriff auf Computer-Arbeitsplätze, die ausschließlich den Lehrkräften zur Verfügung stehen. Dies ist unabhängig davon, ob sie die Rechner täglich nutzen oder nicht, heißt es in der Antwort. Darüber hinaus könnten die Lehrer auch die anderen vorhandenen Geräte dienstlich nutzen.

Im Zeitraum von 2013 bis 2015 habe der Landkreis 643 760 Euro in neue Informationstechnik investiert, um das Betriebssystem von Windows XP auf Windows 7 umstellen zu können. Für eine zyklische Erneuerung der vorhanden Informationstechnik seien jährlich mindestens 189 000 Euro erforderlich. Darin seien noch nicht einmal der Ausbau der Datennetze, die Bereitstellung von W-Lan und die Erweiterung des Bestandes an Computertechnik und Beamern enthalten.

Internetzugang mit Authentifizierung und Filter

Darüber hinaus würden für private mobile Endgeräte in bestimmten Gebäuden oder Gebäudeabschnitten der Gymnasien und des Oberstufenzentrums ein geschützter Internetzugang mit Authentifizierung und Filterung vorgehalten. Über die Nutzung von Online-Plattformen entscheiden nach Auskunft der Kreisverwaltung die Schulen selber. Überdies stünde auch das Online-Medienportal des Kreismedienzentrums Teltow-Fläming zur Verfügung.

Bisher seien 334 E-Mail-Konten für Lehrkräfte, Referendare und Verwaltungsmitarbeiter an Schulen des Kreises eingerichtet. Das entspreche 100 Prozent des angemeldeten Bedarfs. mut

Von Hartmut F. Reck

Die Kita in Stülpe hat mit der Gestaltung der Außenanlagen begonnen. Wünsche gibt es viele. Allerdings ist das Geld knapp. Die Gemeinde hat für die Sanierung des Gebäudes 222 000 Euro bezahlt, da ist für Spielplatz nichts mehr in der Haushaltskasse. Also muss der Verein selbst sehen, wie er die nötigen Finanzen beschafft.

22.04.2016
Teltow-Fläming Richard Horn ist Pfarrer in Groß Kienitz - Ein geistlicher mit Liebe zur Naturwissenschaft

Richard Horn hat einen vollen Terminkalender und eine Menge Ideen für Groß Kienitz. Der evangelische Pfarrer, der seit November im Amt ist, möchte die ehrenamtliche Arbeit im Ort stärken. In seiner Freizeit geht der 53-Jährige einer auf den ersten Blick ziemlich unreligiösen Leidenschaft nach.

22.04.2016
Teltow-Fläming Speditionen und Versandhändler - Logistik-Branche boomt rund um den BER

Früher hat sich die Post um Logistik gekümmert, vielleicht noch Speditionen oder Umzugsunternehmen. Seit das Internet aber den weltweiten Handel per Mausklick ermöglicht hat, ist die Logistikbranche aber eine der stärksten Wachstumsbranchen überhaupt. Davon profitiert die Dahmeland-Fläming-Region in besonderem Maße.

21.04.2016
Anzeige