Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Kunst mit Bezug zum Museumsdorf

Glashütte Kunst mit Bezug zum Museumsdorf

Anlässlich 300 Jahren Glashütte und des 15-jährigen Bestehens der Galerie Packschuppen wurde am Sonntag die Ausstellung „Glas und Glashütte“ eröffnet. Zu sehen sind Werke von Künstlern, die sich allesamt mit Glas beziehungsweise der Geschichte des Museumsdorfes befassen.

Voriger Artikel
Nachbarn retten Mann vor Tod in den Flammen
Nächster Artikel
Auftakt zur 5. Jahreszeit ohne Prinzenpaar

Die Künstler setzten sich mit der Geschichte des Dorfes auseinander.

Quelle: Katja Schubert

Glashütte. Zur Feier des 300-jährigen Bestehens des Dorfs Glashütte und des 15-jährigen Bestehens der Galerie Packschuppen wurde am Sonntag die Eröffnung der neuen Ausstellung „Glas aus Glashütte“ gefeiert. Gabriele und Andreas Klose, die Organisatoren des Kunstvereines der Galerie Packschuppen und Gastgeber des Abends, waren sichtlich stolz auf die ausgestellten Stücke. Zwanzig Künstler wirkten bei der Veranstaltung mit, viele der Exponate wurden erst ausschließlich für die Eröffnung erstellt.

Die wechselnden Ausstellungen des Packschuppens zögen immer recht gut Besucher an, meint Gabriele Klose. Doch sah sie diesen Abend als „das Resümee für unsere Arbeit von 15 Jahren in der Galerie. Es freut uns, dass einige Mitkünstler extra für uns ihre Werke erschaffen haben.“

Plastiken, Grafiken, Malereien

Thematisch zum Dorf orientierte sich die Gestaltung der Werke wahlweise am Objekt Glas oder an Glashütte selbst. So konnten die Werke von den Besuchern bewundert und für zum Teil stattliche Preise erstanden werden. Plastiken, Grafiken, Malereien – dem Kunsthandwerk waren keine Grenzen gesetzt. Zur zusätzlichen Unterhaltung der Galeriegäste veranstaltete das ehemalige Kunsterzieher-Paar Klose ein Gewinnspiel, bei dem man kleinere Werke der ehemaligen Ausstellungen per Los gegen einen geringen Obolus gewinnen konnte. Es gab einen Kuchenbasar, das talentierte Gitarren-Duo Tulenz aus Krausnick spielte auf und es gab eine aufwendig gestaltete Modenschau. Die Models, Ansässige des Dorfes, trugen bunte und elegante Modekreationen einiger Künstler der Ausstellung, die selbst teilweise ebenfalls im Dorf wohnen. Besucherin Bärbel Franzka (63) meint dazu: „Ich finde die Ausstellung beeindruckend. Der historische Bezug des Dorfes, die klassische Gitarrenmusik, alles passt bestens hierher.“

Von Katja Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg