Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Landespolizeiorchester spielt für Grundschüler
Lokales Teltow-Fläming Landespolizeiorchester spielt für Grundschüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:18 23.02.2017
Musiker Thomas Petersdorf fungierte im ersten Teil des Konzertes vor den Kindern als Erzähler. Quelle: Gudrun Ott
Groß Machnow

Das Landespolizeiorchester hat am Mittwoch die Grundschule in Groß Machnow besucht. Der Auftritt der Musiker in der Mehrzweckhalle war Teil eines Projekttages. Im ersten Teil präsentierte das Orchester eine Geschichte über einen kleinen Jungen, der erstmals allein zum Kindergarten geht. „Wie verhalte ich mich an einer Kreuzung? Wie überquere ich eine Straße, um sicher auf die andere Seite zu gelangen?“ Diese und andere Fragen stellte spielerisch der Musiker Thomas Petersdorf, der dafür durch die Reihen der begeisterten Kinder ging. Piri, Paul, Annabell und all die anderen Schüler der zweiten Klassen jubelten. Die Musik und der lockere Umgang damit kamen gut an. Die stellvertretende Schulleiterin Marion Wilke sagte: „Für uns ist es wichtig, dass die Kinder an den Projekttagen keine langen Wege haben. Im Musikunterricht wird das Erleben der Konzerte nochmal vertieft werden.“ Schulsozialarbeiterin Inga Sohnrey meint: „Das gemeinsame Musikerlebnis hilft, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.“ Und die Vorsitzende des Fördervereis Sandra Beyer sagte: „Wenn die Kinder die Polizei als etwas Positives erleben, hat das eine große Bedeutung.“

Kinder sollen Instrumente lernen

Den zweiten Teil des Konzertes nutzten die Musiker, den Kindern die einzelnen Musikinstrumente des Orchesters nahezubringen. Jedes Instrument wurde vorgestellt und durfte von den Kindern angefasst werden. Und für die Brandenburg Hymne „Märkische Heide“ übergab der stellvertretende Orchesterleiter Jürgen Bludowsky sogar den Dirigentenstab an die Kinder. „Wir wollen die Kinder gewinnen und das ist leicht, weil wir die Musik als Mittel haben“, sagte der 61-Jährige. Er hofft, dass die Kinder auf diese Weise auch animiert werden, selbst ein Instrument zu erlernen. „Wer ein Musikinstrument spielt, lernt Disziplin und somit etwas fürs Leben“, so Bludowsky. „Wer Musik macht, kommt nicht auf dumme Gedanken“, davon ist er überzeugt. Der studierte Posaunist hat selbst im Alter von neun Jahren begonnen Posaune zu spielen, damals im Pionierblasorchester.

Das Landespolizeiorchester ist ein Berufsblasorchester der Polizei des Landes Brandenburg, das in unterschiedlichen Besetzungen auftreten kann. Circa 200 Veranstaltungen absolvieren die 42 Musiker pro Jahr, die auch die Präventionsarbeit der Polizei unterstützen. Das Orchester wird immer häufiger von Schulen eingeladen. Aber nicht alle Wünsche können sofort bedient werden: Es gibt eine Warteliste.

Von Gudrun Ott

Neben der herkömmlichen Hortbetreuung soll es zum neuen Schuljahr in Luckenwalde ein zusätzliches alternatives Betreuungsangebot für Dritt- und Viertklässler in der Poststraße 20 geben. Die Volkssolidarität und das DRK sind als Anbieter im Rennen.

23.02.2017

Die Gedenkplatte für 391 sowjetische Soldaten, die in Ludwigsfelde gefallen waren, bekommt einen neuen Platz in der Neuen Mitte. Das sagte Bau-Fachbereichsleiter Torsten Klaehn jetzt vor Stadtverordneten. Noch ist aber nicht klar, wo. Die Platte war bereits zweimal umgesetzt worden.

23.02.2017
Teltow-Fläming Bürgermeister will MAZ boykottieren - Experten: Verhalten von Raue ist rechtswidrig

Jüterbogs Bürgermeister Arne Raue will nach einem kritischem Bericht nicht mehr mit der MAZ reden. Dafür wird er nun von verschiedenen Experten scharf kritisiert. Sie halten sein Verhalten für rechtswidrig.

23.02.2017