Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Roter Teppich für die Ehrenamtler
Lokales Teltow-Fläming Roter Teppich für die Ehrenamtler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 10.12.2018
Die Ehrenamtler des Jahres 2018 versammelten sich am Ende der Veranstaltung noch einmal alle auf der Bühne. Quelle: Hartmut F. Reck
Luckenwalde

Zum Tag des Ehrenamts wurden auch in diesem Jahr eine ganze Reihe von Ehrenamtlichen aus den Städten und Gemeinden des Landkreises Teltow-Fläming von der Landrätin für ihre Engagement geehrt. Dazu traf man sich am Abend des Nikolaustages in der Caféteria des Kreishauses in Luckenwalde.

Ehrenurkunde und Denkmalkalender

65 engagierte Menschen hatten die Bürgermeister benannt. Davon fanden 46 den Weg in die Kreisstadt, um dort von Landrätin Kornelia Wehlan (Linke) und vom Kreistagsvorsitzenden Gerhard Kalinka (Grüne) jeweils eine Ehrenurkunde und einen Wandkalender mit den Denkmälern des Jahres 2019 überreicht zu bekommen. Zur Gratulation schritten auch die Beigeordneten Kirsten Gurske (Linke) und Johannes Ferdinand (CDU) sowie der Landtagsabgeordnete Helmut Barthel (SPD).

Vorschläge kamen von den Bürgermeistern

Die Vorschläge für die Ehrung hatten die hauptamtlichen Bürgermeister und der Amtsdirektor der kreisangehörigen Gemeinden gemacht und zugleich eine individuelle Begründung für die Ehrung mitgeliefert, die von den Beigeordneten Gurske und Ferdinand verlesen wurden. Die meisten Bürgermeister oder deren Vertreter ließen es sich nicht nehmen, zusätzlich einen Blumenstrauß, oder ein Präsent oder beides an „ihre“ Ehrenamtler zu überreichen.

Ehrenamt ist kein Ponyhof

Nur aus Trebbin war niemand benannt worden. Das mag daran liegen, dass es den Bürgermeistern immer schwerer findet, genügend Ehrenamtler für die Ehrung zu finden, weil sie zum einen selbst solche Ehrungen vornehmen und zum zweiten es nicht so viele engagierte Menschen gibt. Deswegen rolle man für sie den „roten Teppich“ aus, wie es die Landrätin formulierte. Sie erinnerte auch an den 25. Jahrestag der Gründung des Landkreises Teltow-Fläming. Dass ehrenamtliche Arbeit auch mit Papierkram zu tun habe, daran erinnerte der Kreistagsvorsitzende. „Ehrenamt ist nicht immer Ponyhof“, so Gerhard Kalinka.

Von Hartmut F. Reck

Die vermisste Ingrid K. aus Mellensee ist tot aufgefunden worden. Sie und ihr Auto wurden auf einem Dammweg in Kremmen (Kreis Oberhavel) entdeckt, teilte die Polizei jetzt mit.

07.12.2018

Die Diebe verschafften sich über ein Fenster Zugang zum Haus. Sie entwendeten nach ersten Erkenntnissen Schmuck.

07.12.2018

Mit Rücktritten, Kopfschütteln und Zorn endet die jüngste Gemeinderatssitzung Am Mellensee. Drei Fraktionen wollten ein Abwahl-Verfahren gegen Bürgermeister Frank Broshog (parteilos) anschieben.

09.12.2018